Kunsthaus Kannen zeigt Werke dreier minimalistischer Art-Brut-Künstler

Münster-Amelsbüren. Es ist eine Art Jubiläum, diese kleine Vernissage im Kunsthaus Kannen: Vor 25 Jahre haben die Alexianer zum ersten Mal eine Ausstellung mit Werken ihrer Bewohner veranstaltet: in Coesfeld. „Das war unserer erste Ausstellung überhaupt, sagte zur Vernissage am Sonntag Dr. Klaus Telger, Leitender Arzt der Alexianer Münster.

Die neue Ausstellung von Art Brut vereint drei Künstler: Heinrich Brüning 1925 in Coesfeld geboren, gestorben 2010, Paul Weidemann, geboren in Bocholt, schließlich der Haupt-Künstler dieser Ausstellung: Hans-Georg Kastilan, 1927 in Ostpreußen geboren.

Die Ausstellung verdanken die drei nicht dem Alter, sondern etwas Gemeinsamen ihrer Werke: Alle arbeiten in Serien, minimalistisch, sehr reduziert – und doch ganz anders. Brüning repetiert schier endlos in Buchstaben und Zahlen, nämlich das Tagesdatum. Eine Form der Selbstversicherung. Da ist Weidemann: mit eigenem Stil, aber sonst sehr unterschiedlichen Formen und Farben, sehr viel Fantasie.

Kastilans Werk ist wohl am weitesten gefächert. Das Schaffen mehrerer Jahrzehnte füllt, zeitlich sortiert, die Wände im Rund des großen Ausstellungs-Saales, in der Mitte lagern vier Stapel weiterer Zeichnungen, jeder bis zu einem halben Meter hoch. „Von zehn Uhr bis halb zwölf arbeite ich“, sagte Kastilan. Sein frühes Schaffen prägen frische, kräftig aufgetragene Farben, grün, rot und blau, wenige Striche geben „Chicago“, „Aasee-Hotel“, „Münster“ und „Mississipi“ Form, erst die Schrift in großen, schwarzen Buchstaben zeigt, wohin Kastilan in seiner imaginären Reise führt. Kastilan sei, so Telger, der „Andy Warhol der Alexianer“. Noch reduzierte zeigt sich Kastilans Treppe zum Mond. Spätere Werke, so erläutert Lisa Inckmann, Leiterin des Kunsthaus Kannen, unterscheiden sich deutlich. Die Kraft des Striches lässt nach, die Farben sind blasser, der Stil bleibt. Mehr gibt es in der Ausstellung am Alexianerweg noch bis zum 31. Mai zu entdecken. Das Kunsthaus ist Dienstag bis Sonntag von 13 bis 17 Uhr geöffnet.

Please follow and like us:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*