Im Austausch diskriminierende Erfahrungen verarbeiten

Teilen heißt kümmern!

Online-Workshop für Männer am 17. und 18. März 2021 / Empowerment-Angebot im Rahmen der „Münsteraner Wochen gegen Rassismus“

Münster (SMS) Erlebten Rassismus verarbeiten – dabei helfen kann ein Empowerment-Workshop für Schwarze Männer und Männer of Color. Er findet im Rahmen der „Münsteraner Wochen gegen Rassismus“ (15. bis 28. März) am 17. und 18. März statt. Das Online-Format haben Melanie Kerkeling-Inhestern vom Sozialdienst für Flüchtlinge der Stadt Münster und Mohamed Kouras vom Mehrgenerationenhaus und Mütterzentrum (MuM) in Gievenbeck organisiert.

Zami Khalil, Psychologe und Referent für politische Bildungsarbeit aus Hamburg, wird die Abende leiten. Themen sind der Umgang mit Rassismus und „Self Care“ (Selbstfürsorge). „Die beiden Abende verstehen wir als Startschuss für gemeinsame rassismuskritische Arbeit“, sagt Melanie Kerkeling-Inhestern. Der Online-Workshop ermöglicht trotz der Corona-Beschränkungen Begegnung und geschützten Austausch zwischen Männern mit und ohne Fluchterfahrung, die negativ von Rassismus betroffen sind.

Die Teilnahme ist kostenfrei, erfolgt über die Plattform Zoom und ist sowohl mit dem Computer als auch mit dem Smartphone möglich. Der Link für die Teilnahme und weitere Infos werden nach der Anmeldung verschickt. Ansprechpartner für Fragen und Anmeldung sind Mohamed Kouras (m.kouras@mum-muenster.de, Tel. 0151 / 5876 1185) und Melanie Kerkeling-Inhestern (Kerkeling-Inhestern@stadt-muenster.de, Tel. 0251 / 492-5986.