Elfter „Abend der Künste“ der Erich-Klausener-Realschule

Münster. „Halt, das Schaf glänzt“ – im Sketch der Theater-AG der Erich-Klausener-Realschule wird am elften Abend der Künste schnell nachgepudert: „Klappe, die 87.!“, geht der fiktive Dreh weiter, „Maria und Josef“ können kommen. Das war der Theater-Part der Schau auf der Bühne im proppenvollen Forum der Schule, dazu gab es Solo- und Chorgesang, Akrobatik viel Tanz mit Schwarz-Licht, zu Liedern oder Zumba-Rhythmen, von der Schulband BlackBeatz auch eine Eigenproduktion und ein Gedicht. Ins rechte Licht rückten das Geschehen die acht „Techniker“ der zehnten Stufe. Da fühle ich mich richtig geborgen“, kommentierte die Schulleiterin Claudia Schöppner deren Leistungen in der Pause. Durch Bühnenbild und Licht sah auch die Diabolo-Show von Marco Colomina Hellemons und Leon Stechele noch besser aus. Es moderierten Arani Devananthan und Hannes Grelewitz.

Insgesamt beteiligten sich von den 560 Schülern 180 aus allen Stufen. „Es können gar nicht alle auftreten“, so Schöppner. Hinzu komme das gesamte Kollegium und hilfreiche Eltern.

In der Pause öffnete die Kunstausstellung in einem Klassenraum: Großformatige Nachbildungen aus Comic-Serien wie Mangas oder den Simpsons, schauen in kräftigen Farben von den Leinwänden. Schüler wie Nicolas Glünz erläuterten ihre am Computer erstellten Perspektivarbeiten von Innenräumen oder Landschaften. Zur exakten Geometrie der Fluchtpunkte tritt hier auch Farbe und Sinn für das kreative Organische – etwa einen Delphin.

55 Kehlen singen zum Schluss im Großen Chor, es weihnachtet sehr – vom kräftigen Wohlklang profitieren auch Passanten auf der Aasee-Promenade. Zwei der jüngsten Schüler überreichten Claudia Schöppner einen Blumenstrauß und dankten für die Organisation. Sie gab das Lob doppelt zurück: „Ihr seid diejenigen – das ist grandios: Ihr habt so viel auf die Beine gestellt!“

Den Abend der Künste hat Schöppner bei ihrem Amtsantritt 2003 ins Leben gerufen, erst mit Schülern der Klassen 5 und 6. „Dann haben die anderen Blut geleckt“. Einmal fiel das Ereignis des Jahres aus; jetzt blicken die Schüler auf ihre elfte Abend-der-Künste-Show zurück.

 

Please follow and like us:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*