Tanzgruppen der KG ZiBoMo präsentieren sich Münster 2016 mit vielen Märchen

Gardetanz bei der Tanzgruppen-Präsentation der KG ZiBoMo im Zelt, 18.19.2015.

Von Andreas Hasenkamp
Münster-Wolbeck. Im kleinen Malheur zeigt sich die Meisterschaft, auch bei den Garde- und Show-Tänzen der Tanzgruppen der KG ZiBoMo. Am Sonntag war Premiere, das Zelt voll mit Gästen aus ganz Münster. Da will ein Kostümteil nicht von der Tänzerin weichen, bleibt hartnäckig, die Tänzerin siegt schließlich doppelt: Sie löst das Teil und tanzt unbeirrt weiter. Eine kurze Ton-Panne wirft einen Marschtanz nicht aus der Reihe. Auch die Nerven-Kostüme der 50 sind solide, die Session kann nach diesen Premieren kommen.

Tanzgruppen der KG ZiBoMo präsentieren sich Münster

Nur die des Marschblocks fehlt noch. Improvisieren, sich auf unterschiedliche Auftritts-Orte einstellen müssen sie genug: Die allerwenigsten Bühnen in Münster und Umgebung sind so groß wie die im Festzelt an der Hofstraße.
Die Trainerinnen und Betreuerinnen wissen, warum sie mit der der Riesenschar der Mädchen ein Wochenend-Trainingslager in Meppen absolviert haben.

„Beachtliche Leistung“ der ZiBoMo-Tanzgruppen

Anerkennung gab es von einem, der privat mit Enkelin gekommen war, dem Stützpunktleiter Sportabzeichen für Wolbeck, Helmut Tewocht. Mit Karneval habe er sonst nichts zu tun, aber „das ist eine beachtliche Leistung“, Monate Training seien nötig.
Manches geht wohl erst nach Jahren. Für ihre Ausdauer würdigte die ZiBoMo diesmal sieben Tänzerinnen. Aus dem Kreis der Teens sind Leandra Laumann, Sarah Mersmann und Lara Vohs fünf Jahre dabei, bei Blau-Gelb Marie Bautz und Delitsa Ruppel. Auf stolze zehn Jahre bringen es Sarah Breuer und Svenja Kühnel.

Michael Ebermann sah sich gewürdigt als Urheber der Requisiten, von denen die Show-Nummern so einige aufzubieten haben. Etwa die gewaltige Wunderlampe des Aladin. Und die kann mehr als golden glänzen.

Die drei neuen Tanzmariechen bei der Tanzgruppen-Präsentation der KG ZiBoMo im Zelt, Michelle Bohmann, Nadine Kramer und Tabea Moschner am 18.10.2015.

Glänzen konnten auch die drei neuen Tanzmariechen Michelle Bohmann (14), Nadine Kramer (17) und Tabea Moschner (15).

Münsters Karnevals-Prominenz zollt Tanzgruppen Respekt

Der ZiBoMo war es gelungen, das Stadt-Jugendprinzenpaar Jule Schmitz und Leon Leifken auf die Bühne zu bringen, wo sie mit Adjutanten und Adjutantinnen gleich eine Gesangsprobe ablieferten und zu ihrer Proklamation einluden. Für den Bund Münsterischer Karneval zollten Helge Nieswandt und Bernhard Averhoff der Arbeit Respekt.
Zufrieden mit der Qualität und dem Rahmen zeigte sich die Familie Vohs aus Wolbeck, auch  Karsten Vohs aus Rinkerode, dessen Nichte mittanzt. Nur das Warten auf die Show-Tänze sei doch recht lang. Darum wissen auch die ZiBoMo-Organisatoren und die Moderatoren Sascha Schapmann und Torsten Laumann. Aber, so Laumann, 40 Mädchen neu zu schminken und zu kostümieren sei kein Pappenstiel, und dann noch beim ersten Auftritt …

Wenn Aladins Wunderlampe dampft

Dem Warten folgte Zauberhaftes: Neun der 14 Mädchen der Tanzgruppe „Little Sunshines“ zeigten ihren Show-Tanz „Aladin und das Geheimnis der Wunderlampe“. Das spiegelte sich in den Gesichtern der vielen Jungs und Mädchen, die nahe der Bühne staunten.

Show-Tänze der KG ZiBoMo mit Tempo

Temporeich Geschichten erzählen, mit Kostümen und Requisiten, Licht und Klang in eine andere Welt versetzen – das haben die Show-Tänze im Ansatz gemeinsam. Die Teens, 17 an der Zahl, mögen es tierlieb: Die Katzen kämpfen und ihre Haut: „… mein Fell gehört mir“. Wie ein Feuerwerk folgt die Tanzgruppe Blau-Geld, die antritt mit: „Wir erzählen ein anderes Märchen“. Aufgepasst: noch bevor sie auf der Bühne sind, wird bei Blau-Gelb zum ersten Mal abgehoben.

Foto-Galerie zur Tanzgruppen-Präsentation der KG ZiBoMo für die Session 2016

[Best_Wordpress_Gallery id=“9″ gal_title=“Tanzgruppenpräsentation der KG ZiBoMo 2015″]

(Visited 428 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*