Unternehmen präsentieren sich Studierenden in Münster Messe "Business Contacts" lockt zum neunten Mal Studierende aller Fachbereiche ins Juridicum

Weit mehr als 50 teils namhafte Unternehmen präsentieren sich am Freitag, 20. Mai, bei der Karrieremesse „Business Contacts“ der Universität Münster. Bereits zum neunten Mal können Studierende und Absolventen aller Fachbereiche dort Verbindungen zur Wirtschaft aufnehmen. Die Bandbreite der Aussteller reicht von kleinen und mittleren Unternehmen bis hin zu Weltkonzernen wie beispielsweise BASF und L’Oréal. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Gespräche mit Personalverantwortlichen von Unternehmen über Wege der Karriereplanung

Die Messe von 10 bis 16 Uhr im Juridicum, Universitätsstraße 14, steht in diesem Jahr unter dem Motto „50 Unternehmen. Ein Tag. Ihre Chance!“. Die Veranstaltung gibt den Startschuss für die berufliche Karriere: Sie bietet die Möglichkeit, Kontakte für die Zukunft zu knüpfen und sich mit Personalverantwortlichen der Firmen über notwendige Wege bei der Karriereplanung auszutauschen. 16 Aussteller, darunter auch Bayer und Dr. Oetker, bieten zudem Einzelgespräche für konkret zu besetzende Stellen abseits des Messegeschehens an.

„Business Contacts“ mit umfangreichen Rahmenprogramm

„Business Contacts“ wird mit einem umfangreichen Rahmenprogramm abgerundet. Beim „Business Breakfast“ und beim „Career Lunch“ etwa diskutieren Studierende mit Unternehmensvertretern, die aus erster Hand Antworten auf Fragen zu aktuellen Karrieretrends sowie zum Berufseinstieg geben. Auch in diesem Jahr stehen verschiedene Services wie ein professioneller Bewerbungsmappen-Check, die Erstellung von Bewerbungsfotos oder ein „Last-Minute-Messe-Knigge“ zur Verfügung.

Prof. Dr. Theresia Theurl, Dekanin der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, begrüßt den Austausch zwischen Theorie und Praxis auf ihrem Campus: „Die Fakultät legt großen Wert auf eine praxisorientierte Ausbildung. Unsere Studierenden sollen die Chance haben, sich möglichst frühzeitig auf dem Arbeitsmarkt zu orientieren und ihr berufliches Profil zu entwickeln.“ Die Projektleiterin der „Business Contacts“, Anja Jakszentis, ergänzt: „Für die Studierenden ist die Messe eine große Chance: Direkt vor dem Hörsaal warten 50 Top-Arbeitgeber mit attraktiven Jobs und Praktika. Dabei geht es uns nicht nur um konkrete Stellenangebote, sondern auch um einen generellen Austausch.“

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Menschen über 50 in Arbeit bringen: Training des Jobcenter MünsterMünster (SMS) Vier von fünf Arbeitslosen, die älter sind als 50 Jahre, haben gesundheitliche Probleme. Mangelnde Bewegung, einseitige Belastungen an früheren Arbeitsstellen, falsche Ernährung, zu viele Medikamente oder Zigaretten - die Ursachen sind oft ähnlich. Im Fitnesscenter die Bewerbungsmuskeln trainieren Krankheit kann Ursache von Arbeitsplatzverlust sein, aber Arbeitslosigkeit macht auf…
  • Universität Münster lädt zu digitaler Ausbildungswoche einAufgrund der Corona-Pandemie kann auch der alljährliche Tag der Ausbildung an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) nicht wie gewohnt stattfinden. Um Schülerinnen und Schülern trotz Abstandsgebots Einblicke in den spannenden und vielseitigen Berufsalltag an der WWU zu ermöglichen, wird der Tag der Ausbildung in diesem Jahr zu einer digitalen Ausbildungswoche.…
  • Münster. Die Bilanz nach vier Monaten fällt ermutigend aus: Rund 300 Empfänger von Arbeitslosengeld II haben im Anfang des Jahres eröffneten Bewerbungscenter am Ludgeriplatz ihre Jobchancen erhöht. Die Anlaufstelle ist ein Service der Arbeitsgemeinschaft Münster (AMS), in der Stadt und Arbeitsagentur bei der Umsetzung von Hartz IV zusammenarbeiten. Das teilt…
  • Münster liegt beim Beschäftigungswachstum auf Platz eins im NRW-Vergleich unter den kreisfreien Städten. Zwischen Juni 2005 und Juni 2006 stieg die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten von128.333 auf 130.317 an, teilte jetzt die Agentur für Arbeit in Münster mit. Das entspricht einem Plus von 1,5 Prozent. Mit dem Zuwachs an sozialversicherungspflichtig…
  • Seit Jahresbeginn unterstützt die Internetplattform "Forum W" Frauen und auch Männer in Nordrhein-Westfalen, die nach einer Familienzeit wieder in den Beruf zurückkehren möchten. Kinderbetreuung, Jobsuche, Altersvorsorge - umfangreiche Informationen und Servicetipps helfen beim Jobeinstieg weiter. Lokale Beratungsstellen lassen sich auf einen Klick finden und persönliche Fragen direkt an ein Expertinnen-Netzwerk…
Follow by Email
RSS