Sternsinger in Münster-Südost 2021

Sternsinger in Münster-Südost 2021
sternsinger.de

Münster-Südost (agh). Was wird aus der Sternsinger-Aktion für Januar 2021 in Münster-Südost? Geht 2021 überhaupt irgendetwas unter Corona-Bedingungen?

Dem Kindermissionswerk würde durch einen Wegfall der Spenden an Haustüren und in den Kollekten in den Gottesdiensten ein Großteil seiner finanziellen Grundlage wegbrechen.

Abgesagt wurde bereits die Abholaktion für Tannenbäume (Bericht von 2019 aus Wolbeck), die sonst von der Freiwilligen Feuerwehr und Messdienern geleistet wurde.

Die Pläne haben sich gegenüber Anfang Dezember geändert. Zu Nikolaus hieß es in der kirchlichen Zeitung „Kirche + Leben“ noch: „Um den 6. Januar herum ziehen trotz Corona auch im Jahr 2021 Kinder in bunten Gewändern durch die Straßen und zu den Häusern. Kasper, Melchior und Balthasar spenden den Segen und sammeln für die Sternsinger-Aktion. Allerdings mit Pandemie-Einschränkungen.“

Das hat sich geändert: Die Sternsinger-Organisation empfiehlt, „auf einen Besuch der Sternsinger an der Haustür zu verzichten“. Sie setze „auf das kontaktlose Sternsingen – und zwar verantwortungsvoll, kreativ und vielfältig.“ Jede Gemeinde könne vor Ort ein Konzept erarbeiten.

Sternsinger 2021: Sternsinger-Haltestellen und Segensaufkleber

So werden auch in St. Nikolaus Münster keine Sternsinger-Gruppen an den Haustüren klingeln. Die Aktion findet dennoch statt; ihr Motto ist in diesem Jahr „Kindern Halt geben – in der Ukraine und weltweit“. Dazu gibt es den Film „Willi in der Ukraine“.

Segensaufkleber der Sternsinger abholbar

Segensaufkleber kann man in den vier Kirchen in Wolbeck, Angelmodde und Gremmendorf abholen; Informationen zur Aktion gibt es dort auch, ebenso Spendenmöglichkeiten per Überweisung oder in bar.

Helfer verteilen Infos und mehr zur Sternsinger-Aktion 2021

Dazu versuchen Helfer an mehreren Kirchorten in Angelmodde und Gremmendorf, möglichst viele Haushalte mit Sternsinger-Post inklusive Segensaufkleber zu versorgen. Diese Helfer sind Sternsinger-Kinder, aber auch Jugendliche und Erwachsene aus der Vorbereitung. Sie hätten „viel Gedankenkraft“ in die Aktion gesteckt angesichts der Veränderungen der Corona-Verordnungen seit Oktober.

Haltestellen laden zu Informationen ein und zum Spenden

Bis Mittwoch entstehen die Sternsinger-Haltestellen, u.a. in der St.-Nikolaus-Kirche in Wolbeck; täglich erwartet man das Eintreffen der bestellten Sternsinger-Post und weitere Rückmeldungen von angefragten Kooperationspartnern – die Gemeinde sähe gern die Plakate an verschiedenen Stellen im Ortsbild. Die Aktion ist bis zum 2. Februar 2021 verlängert, berichtet auch K+L (Link).

Plakat der Sternsinger-Aktion 2021
Plakat der Sternsinger-Aktion 2021

Brief des Generalvikars des Bistums Münster

Brief des Generalvikars Klaus Winterkamp über die Sternsingeraktion 2021 – Bistum Münster (bistum-muenster.de) dort ohne Datum

„Kirche und Leben“, 7.12.2020

Sternsingen trotz Corona – so planen vier Gemeinden- Kirche+Leben (kirche-und-leben.de)