Opernsänger begleiten Benefiz-Ausstellung

Opernsänger begleiten Benefiz-Ausstellung

Teilen heißt kümmern!

Zuletzt aktualisiert 27. Oktober 2020 (zuerst 20. September 2019).

Münster-Wolbeck (von Andreas Hasenkamp). Die Benefiz-Ausstellung „Kunst gibt Hoffnung“ näherte sich am Freitag dem Finale mit einem Gesangs-Konzert zweier Profis: Pro bono sangen die Opernsänger Makiko Tanaka (Sopran) und Sebastiano Lo Medico. Da erklingt zwischen den Kunstwerken „Ave Maria“ und „Nessun dorma“ von Giacomo Puccini, obwohl der Gesang und die engagierte Moderation Lo Medicos ohnehin keinen Raum für den Gedanken an Schlaf ließen.

Und die Lauschenden konnten einmal rhythmisch mitklatschen. Weiter ging es im kulturellen Begleitprogramm mit einem Vortrag von Dr. Rüdiger Krüger. Zum Schluss werden die Werke für einen guten Zweck versteigert, den Freundeskreis Knochenmarktransplantation Münster. Die Finissage beginnt am Freitag, 27.9. um 19 Uhr. Dort werden die Kunstwerke versteigert, geleitet durch Christian Heeck. Für musikalische Begleitung sorgt die Band „Intended Use“ mit Helmut Hörning. Für die Sopranistin Makiko Tanaka war ein Werk des Organisators der Ausstellung, Siegfried Kornacki, die erste Wahl: Es heißt „Hoffnung“.

Wer einer Malerin über die Schulter schauen möchte, kann dies vom 25. bis zum 27. September in der Zeit von 15 bis 17:30 Uhr in der Galerie AS am Steintor 27 tun.

Opernsänger begleiten Benefiz-Ausstellung 2
„Stolz“ heißt das Werk von Siegfried Kornacki (Mitte), vor dem er mit Makiko Tanaka und Sebastiano Lo Medico steht. Foto: A. Hasenkamp.

Andreas Hasenkamp
Folge mir
shares