Eichendorff-Schüler führen „Die goldene Gans“ auf

Teilen heißt kümmern!

Zuletzt aktualisiert 12. September 2016 (zuerst 15. Juni 2009).

Münster-Angelmodde. Kinder aus allen Jahrgangsstufen der Eichendorff-Grundschule in Angelmodde führen in dieser Woche zweimal „Die goldene Gans“ auf.

Sie zeigen in der Aula in der Eichendorffstraße 36 das Märchen von der „Goldenen Gans“ und den Menschen, die an ihr kleben bleiben, am Donnerstag, 18.6. und am 19.06. jeweils um 16 Uhr in der Aula der Eichendorffschule Angelmodde aufgeführt.
Das Kindermusiktheater der Schule und der Chor des Projektes „Jedem Kind seine Stimme“ spielen, singen und tanzen den Reigen um das goldene Federvieh. Die Regie der 22 Schauspieler führt Martina Abeling-Wickel, den Chor leitet Gerlinde Kersting. Einstudiert hat die Lieder mit den Kindern Stefan Lemanski von der Westfälischen Schule für Musik im Rahmen des Projekts „Jedem Kind seine Stimme“.
Eintrittskarten gibt es gegen eine Schutzgebühr von 50 Cent im Schulsekretariat. Um eine zusätzliche Spende für den Förderverein wird gebeten.

Viel an den Rollen gearbeitet

Abeling-Wickel hatte das Stück ausgewählt, weil man hier „schön an den Rollen arbeiten kann“. Da sind auch Einfälle der Kinder umzusetzen: So wird eine zickige Schwester zu sehen sein, die es eigentlich in dem Stück nicht gibt. Für Aufmerksamkeit wird auch das Bühnenbild sorgen, das die Kulissen-AG mit der pädagogischen Mitarbeiterin Uta Petri geschaffen hat. Dazu gibt es noch eine Clown-Einlage und einen Tanz der Tiere.
Besonders die Erstklässler sind herzlich eingeladen, ebenso die ehemaligen Schüler, betonte Gerlinde Kersting bei der Durchlaufprobe am Montag.