Chor Once Again flog in St. Bernhard Jubiläums-Gäste rund um die Welt

Zuletzt aktualisiert 23. März 2018 (zuerst 17. Mai 2009).

Münster-Angelmodde. Mit einer Volksweise marschierten die Sängerinnen und Sänger des Chors „Once again“ in den Saal im Gemeindezentrum von St. Bernhard ein – Auftakt zu einer Weltreise: „Wohlauf in Gottes schöne Welt“.

Mit Witz über den Wolken

Mit Verkleidung sowie Accessoires wie Flugzeug und Schwimmring überraschte der Chor gleich noch einmal – er verfrachtete die Gäste im fast restlos vollen Saal in ein Flugzeug. Mit dem ging es „über den Wolken“ nach Venedig, dann mussten sie „Insbruck lassen“, mit Wilhelm Busch und den 33 singenden „Stewards und Stewardessen“ ging es mit Andrea Ottenjanns Klavier im Cockpit weiter durch „a wonderful world“ nach Paris. Nach Sturmwarnungen gelangten die Passagiere zum Motto-Lied: „Ich war noch niemals in New York“. Nach der Pause standt noch Afrika auf dem Flugplan. Und der Mond.

Mit einer kleinen Konzertreihe im Klarastift, Angelmodde, Telgte und Norderney begeht der Chor sein Jubiläum. Das musikalische Programm des vor zehn Jahren in Gremmendorf gegründeten Chors reicht, wie Michael Schrick sagte, „von A bis Z“. Mit fünf Sängern gründete sich der Chor, heute sind es mit Chorleiterin Eva-Maria Benning 40. Sie kommen aus Hiltrup, Nienberge, Handorf, Mauritz, der Innenstadt und auch aus Angelmodde. Mit Männern seien sie relativ gut besetzt, so Benning, aber gerade Tenöre könne man noch brauchen. Interessierte sind willkommen; geprobt wird donnerstags um 20.15 Uhr in der Idaschule.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster-Angelmodde. Würde ein Chor mit geistlichem Programm in den Sommerferien die Kirche füllen? Der Chor der Wells-Kathedrale aus England füllte am Dienstagabend St. Bernhard und tat mehr als das. Mit seiner Präsenz verwandelte er den schlichten modernen Bau für eine gute Stunde in eine Kathedrale. Chor der Wells-Kathedrale erfüllte St.…
  • Münster-Angelmodde. Ein großer Stern im Mittelgand von St. Bernhard, Strahler für warmes Licht und ein in warmen Tönen gehaltene Lichtprojektion auf der Wand hinter dem Altar, die das Kruzifix einen Schatten werfen lässt – der Chor ConTakt aus Drensteinfurt hatte am Mittwochabend nichts dem Zufall überlassen, um dem Motto der…
  • Münster-Angelmodde. Der Star des Konzerts für Querflöte, Altsaxophon und Harmonium war nicht einfach eine „kleine Orgel“, sondern ein Instrument eigenen Charakters. Am Sonntagnachmittag drehte sich alles um das von der Firma Mannborg 1941, vor 70 Jahren hergestellte Harmonium – und um vier 2011 verfasste Uraufführungen aus der Feder von drei…
  • Angelmodde.  Das Patronatsfest der Gemeinde St. Bernhard in Angelmodde stand am Samstag im Zeichen einer Sicht des Heutigen mit den Augen des Patrons Bernhard von Clairvaux, der auch Krieg vor Augen hatte. Rheinberger-Messe aufgeführtIm Festhochamt sang der Männergesangverein „Eintracht Appelhülsen“ die Messe in B-Dur für Männerchor und Orgel von Joseph…
  • Münster-Angelmodde. Bruchlos wechselt der Gesang zwischen Chor und Gemeinde: dass die Angelmodder diese Gelegenheit zum Mitsingen im Konzertrahmen schätzen, wird zum starken Besuch beigetragen haben. Einige Gäste des Konzerts „Auf Gottes Spuren“ in St. Bernhard des Chors conTakt mussten mit Stehplätzen vorlieb nehmen. Der Chor aus Drensteinfurt ist kein Unbekannter…
Follow by Email
RSS