69 Gärtnerinnen und Gärtner in Münster-Wolbeck freigesprochen

69 Gärtnerinnen und Gärtner in Münster-Wolbeck freigesprochen
Die Prüfungsbesten im Garten- und Landschaftsbau mit Vertretern des VGL NRW (v. l.): Michael Reiffenschneider, Lennard Peter Rehbaum, Jakob Pollmann, Reinhard Schulze Tertilt. Nicht anwesend: Lukas Schumann.

Zuletzt aktualisiert 18. Juli 2019 (zuerst 11. Juli 2019).

Münster (VGL NRW). Zur feierlichen Freisprechungsfeier des Wilhelm-Emmanuel-von-Ketteler-Berufskollegs trafen sich am 11. Juli 69 frisch gebackene Gärtnerinnen und Gärtner in der Aula des Bildungszentrums Gartenbau und Landwirtschaft Münster-Wolbeck, um ihre Urkunden in Empfang zu nehmen. Den größten Anteil machte dabei die Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau aus: 52 Absolventinnen und Absolventen haben ihre Prüfung erfolgreich bestanden. Neun feierten ihren Abschluss im Bereich Zierpflanzenbau, drei im Bereich Friedhofsgärtnerei, zwei im Bereich Gemüsebau und drei im Bereich Baumschule, teilt der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Nordrhein-Westfalen mit.

Begrüßt wurden die Absolventinnen und Absolventen durch die Kreisgärtnermeisterin des Kreises Coesfeld, Marlies Holiet-Franken. Die Festrede hielt Markus Lewe, Oberbürgermeister der Stadt Münster. Er betonte, wie wichtig der Gärtnerberuf für die Zukunft unserer Städte sei: „Sie sind Klimaschützer! Ihrem Beruf kommt hohe Bedeutung zu, denn Sie tragen zu einer grünen Stadtentwicklung und Biodiversität bei. Zeigen Sie, was Sie können und holen Sie grüne Oasen in unsere Städte!“ In einer Podiumsdiskussion mit Unternehmern aus dem Garten- und Landschaftsbau und Zierpflanzenbau sowie zwei Azubi-Vertretern des Berufskollegs sprach man darüber, was den Reiz am Gärtnerberuf ausmache: „Man kann seine Arbeit von Tag 1 an aktiv mitgestalten. Am Ende des Tages sieht man, was man geschafft hat und kann stolz darauf sein“, so Azubi-Vertreter Ludwig Pott. Außerdem sei der Beruf Sonnen- und Fitnessstudio in einem, scherzte er. 

In die Riege der Gratulanten reihten sich zudem der Vorsitzende des Bezirksverbands Münsterland des Verbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau NRW e. V. (VGL NRW) Michael Reiffenschneider, Präsidiumsmitglied des VGL NRW Reinhard Schulze Tertilt, der Kreisgärtnermeister der Stadt Münster Martin Dahlmann sowie der stellvertretende Kreisgärtnermeister des Kreises Warendorf Reinhard Große-Jäger ein. Musikalisch untermalt wurde die Feier von dem Duo Jordon, die mit Gitarre und Gesang für eine festliche Stimmung sorgten.

Die besten Prüfungsergebnisse für den Garten- und Landschaftsbau erzielten Lennard Peter Rehbaum von der Stefan Tripp GmbH & Co. KG in Ahlen, Lukas Schumann von der Firma Reiffenschneider in Lengerich und Jakob Pollmann von der Benning GmbH & Co. KG in Münster. 

Mit Urkunden und Ansteckern ausgestattet, genossen die frisch gebackenen Fachkräfte zusammen mit den Berufsschullehrern/innen, Ausbildern/innen, Eltern und ehrenamtlichen Vertretern der Kreisverbände und des VGL NRW das Ende der Ausbildungszeit, welches an diesem Abend gebührend gefeiert wurde.

69 Gärtnerinnen und Gärtner in Münster-Wolbeck freigesprochen 2
Die Absolventinnen und Absolventen des Wilhelm-Emmanuel-von-Ketteler-Berufskollegs.

 

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Bad Sassendorf/Landwirtschaft. Die Hauptversammlung der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen hat am 15. Dezember 2008 in Bad Sassendorf das Präsidium in seinen Ämtern bestätigt. Präsident bleibt Johannes Frizen aus Alfter-Impekoven bei Bonn. Die Hauptversammlung wählte den 59-jährigen Landwirt erneut für die Amtszeit von drei Jahren. Johannes Frizen war seit 1991 Mitglied der Landwirtschaftskammer…
  • Baugebiet Angelmodde-Süd und die LandwirtschaftDie Landwirtschaftskammer sieht einen Grundsatz verletzt. Bislang ist das geplante Baugebiet Angelmodde-Süd landwirtschaftlich genutzte Freiraumfläche
  • Kommunalwahl 2020: Münster steht vor StichwahlMünster. Der amtierende OB-Kandidat Markus Lewe liegt deutlich vorne bei der Kommunalwahl 2020 in Münster, hat aber keine absolute Mehrheit. Daher ist eine Stichwahl zu erwarten.
  • Podiumsdiskussion am Dienstag, 3. Februar, im Schulzentrum WolbeckMünster (SMS). Zehn Biogasanlagen gibt es zurzeit im Stadtgebiet Münster. Außerdem sind zwei Satelliten-Blockheizkraftwerke in Betrieb. Eine weitere Anlage ist genehmigt, aber noch nicht errichtet worden. Die Entwicklungsperspektiven für Biogasanlagen in Münster sind Thema einer Podiumsdiskussion, zu der das Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung,…
  • Münster / Landwirtschaft. Die Statistiker des Amtes für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Verkehrsplanung koordinieren eine Zählung bei den münsterschen Land- und Forstwirten im Auftrag des Landes Nordrhein-Westfalen. Ab sofort schwärmen die Zähler aus, um die so genannten Agrarstrukturdaten zu erheben. Die rund 500 münsterschen Land- und Forstwirte sind gehalten, dem Land…
Follow by Email
RSS