69 Gärtnerinnen und Gärtner in Münster-Wolbeck freigesprochen

Die Prüfungsbesten im Garten- und Landschaftsbau mit Vertretern des VGL NRW (v. l.): Michael Reiffenschneider, Lennard Peter Rehbaum, Jakob Pollmann, Reinhard Schulze Tertilt. Nicht anwesend: Lukas Schumann.

Freisprechungsfeier des Wilhelm-Emmanuel-von-Ketteler-Berufskollegs

Münster (VGL NRW). Zur feierlichen Freisprechungsfeier des Wilhelm-Emmanuel-von-Ketteler-Berufskollegs trafen sich am 11. Juli 69 frisch gebackene Gärtnerinnen und Gärtner in der Aula des Bildungszentrums Gartenbau und Landwirtschaft Münster-Wolbeck, um ihre Urkunden in Empfang zu nehmen. Den größten Anteil machte dabei die Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau aus: 52 Absolventinnen und Absolventen haben ihre Prüfung erfolgreich bestanden. Neun feierten ihren Abschluss im Bereich Zierpflanzenbau, drei im Bereich Friedhofsgärtnerei, zwei im Bereich Gemüsebau und drei im Bereich Baumschule, teilt der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Nordrhein-Westfalen mit.

Begrüßt wurden die Absolventinnen und Absolventen durch die Kreisgärtnermeisterin des Kreises Coesfeld, Marlies Holiet-Franken. Die Festrede hielt Markus Lewe, Oberbürgermeister der Stadt Münster. Er betonte, wie wichtig der Gärtnerberuf für die Zukunft unserer Städte sei: „Sie sind Klimaschützer! Ihrem Beruf kommt hohe Bedeutung zu, denn Sie tragen zu einer grünen Stadtentwicklung und Biodiversität bei. Zeigen Sie, was Sie können und holen Sie grüne Oasen in unsere Städte!“ In einer Podiumsdiskussion mit Unternehmern aus dem Garten- und Landschaftsbau und Zierpflanzenbau sowie zwei Azubi-Vertretern des Berufskollegs sprach man darüber, was den Reiz am Gärtnerberuf ausmache: „Man kann seine Arbeit von Tag 1 an aktiv mitgestalten. Am Ende des Tages sieht man, was man geschafft hat und kann stolz darauf sein“, so Azubi-Vertreter Ludwig Pott. Außerdem sei der Beruf Sonnen- und Fitnessstudio in einem, scherzte er. 

In die Riege der Gratulanten reihten sich zudem der Vorsitzende des Bezirksverbands Münsterland des Verbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau NRW e. V. (VGL NRW) Michael Reiffenschneider, Präsidiumsmitglied des VGL NRW Reinhard Schulze Tertilt, der Kreisgärtnermeister der Stadt Münster Martin Dahlmann sowie der stellvertretende Kreisgärtnermeister des Kreises Warendorf Reinhard Große-Jäger ein. Musikalisch untermalt wurde die Feier von dem Duo Jordon, die mit Gitarre und Gesang für eine festliche Stimmung sorgten.

Die besten Prüfungsergebnisse für den Garten- und Landschaftsbau erzielten Lennard Peter Rehbaum von der Stefan Tripp GmbH & Co. KG in Ahlen, Lukas Schumann von der Firma Reiffenschneider in Lengerich und Jakob Pollmann von der Benning GmbH & Co. KG in Münster. 

Mit Urkunden und Ansteckern ausgestattet, genossen die frisch gebackenen Fachkräfte zusammen mit den Berufsschullehrern/innen, Ausbildern/innen, Eltern und ehrenamtlichen Vertretern der Kreisverbände und des VGL NRW das Ende der Ausbildungszeit, welches an diesem Abend gebührend gefeiert wurde.

Die Absolventinnen und Absolventen des Wilhelm-Emmanuel-von-Ketteler-Berufskollegs.

 

(Visited 2 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*