Zu Gast: Jens Foltinowicz und Felix Wunderer

Felix Wunderer am Keyboard und Jens Foltinowicsz. Fotograf: A. Hasenkamp,. Münster.

Münster-Hiltrup. Zu dritt geht es los, instrumental: die Gastgeber Klaus Bensen an der Gitarre und Christian Fuchs am Schlagzeug starteten mit Felix Wunderer am Keyboard das 13. Konzert der Reihe „In Concert mit Bensen und Fuchs“. Voll war es im Kulturbahnhof Hiltrup am Dienstagabend; Frank Schäfer und die Betreuerin der Konzertreihe, Hildegard Kortümm, freuten sich über viele spontane Gäste.

Der nach Wunderer zweite Gast des Abends, Jens Foltinowicz, freute sich, wieder mit Bensen vereint zu sein: Schulkameraden waren sie, in einer Rockband spielten sie gemeinsam. Bensen habe ihn auf die Bassgitarre gebracht, sagte der Multiinstrumentalist   Foltinowicz, der am Dienstag vor allem als Sänger bestach. So stimmte man u.a. „Just the two of us“ an. Vor einem Stück von Sting konnte der Schlagzeuger in „Sunny“ mit einem fulminanten Solo begeistern. Wunderer lud am Keyboard die Klavierstimme mit Spannung für einen sonnen- und abwechslungsreichen Abend.

(Visited 8 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*