WBT freut sich über weitere Spende

Wolfgang Weikert schaute persönlich im Borchert-Theater vorbei, um Intendant Meinhard Zanger und Chefdramaturgin Tanja Weidner die frohe Botschaft zu überbringen Foto: WBT.

Theater in Münster erhält Spende der Gesellschaft der Musik- und Theaterfreunde Münsters und des Münsterlandes

[Münster – 26.06.2020] In der letzten Spielzeitwoche vor den Theaterferien konnte sich das Wolfgang Borchert Theater wiederum über tatkräftige Unterstützung freuen. Die Gesellschaft der Musik- und Theaterfreunde Münsters und des Münsterlandes e. V. überreichte dem Theater eine Spende von 2.500,- €. Der Vorsitzende der Musik- und Theaterfreunde Wolfgang Weikert schaute persönlich im Borchert-Theater vorbei, um Intendant Meinhard Zanger und Chefdramaturgin Tanja Weidner die frohe Botschaft zu überbringen. Ursprünglich vergibt die Gesellschaft jährlich einen Preis für herausragende Leistungen an Künstlerinnen und Künstler in Münster. Aufgrund der aktuellen Situation musste die Preisverleihung in diesem Jahr entfallen. Da sich die Musik- und Theaterfreunde jedoch als Förderer der Münsteraner Kunst- und Kulturszene verstehen, wurde in diesem Jahr auch das Borchert-Theater bedacht. „Mit unserem Beitrag wollen wir dem Borchert-Theater in diesen schwierigen Zeiten nicht nur unter die Arme greifen. Wir dokumentieren damit auch, dass dieses Theater eine aus unserer Stadt nicht mehr wegzudenkende wichtige Institution ist, die die künstlerische Szene wesentlich mitprägt und immer wieder deutliche Impulse setzt.“, so Wolfgang Weikert bei der Übergabe. Der Verein hat derzeit 200 Mitglieder, neue Mitglieder sind jederzeit willkommen.

Das Borchert-Theater und die Musik- und Theaterfreunde blicken mittlerweile auf eine langjährige Freundschaft zurück. Bereits 2012 erhielt das Ensemble-Mitglied Monika Hess-Zanger den Preis für herausragende künstlerische Leistungen, u. a. für ihre Darstellung der Maria Callas in MEISTERKLASSE, einer Co-Produktion mit dem Theater Münster. 2017 konnte Schauspieler Jürgen Lorenzen ebenfalls den Preis für herausragende künstlerische Leistungen für sich verbuchen. Intendant Meinhard Zanger zeigt sich sehr erfreut über die Unterstützung von Wolfgang Weikert und den Musik- und Theaterfreunden: „Diese Corona-Krise hat auch etwas Gutes. Wir alle finden zurück zu einem ganz besonderen Wert, der in der Vergangenheit vielleicht etwas unter die Räder gekommen ist, nämlich zur Solidarität. Für die Zukunft wünsche ich der Gesellschaft viele neue Mitglieder, denn gerade diese Zeiten machen deutlich, wie wichtig bürgerschaftliches Engagement für den Zusammenhalt ist.“

(Visited 15 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Neuer Jazztrompeter an der Musikschule Wolbeck

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*