Stahlwerk in Bochum mit der AWO Wolbeck besichtigen

Der AWO Ortsverein Wolbeck lädt alle an der Technik der Stahlgewinnung und Stahlverarbeitung Interessierten ein, Teile des Werkes Bochum der ThyssenKrupp Steel Europe AG zu besichtigen.

Wir werden geführt durch das Stahlwerk, das Warmbreitbandwalzwerk und das Kaltwalzwerk.

Die Besucherwege führen über Treppen und Gitterrostbrücken. Darum müssen die Besucher festes und geschlossenes Schuhwerk tragen. Aus sicherheitlichen Gründen werden von ThyssenKrupp folgende Begrenzungen für die Teilnahme an der Besichtigung erhoben: „Das Mindestalter für Besucher liegt bei 16 Jahren. Besucher mit Gehbehinderungen, Rollstuhlfahrer und Rollstuhlfahrerinnen sowie Trägern von aktiven Körperhilfsmitteln wie z.B. Herzschrittmachern ist dringend von einer Teilnahme an der Werksbesichtigung abzuraten“.

ThyssenKrupp Steel Europe

Das Merkblatt der ThyssenKrupp Steel Europe finden Sie auf der Website der AWO www.awo-münster.de. Alle Teilnehmer erhalten nach der Anmeldung das „Merkblatt für Besucher“. Gegenwärtig ist es extrem schwierig, einen Besichtigungstermin für eines der Werke zu erhalten. Daher freuen wir uns, dass wir am Dienstag nach Ostern, den 26. April 2011 eine Möglichkeit zur Besichtigung erhalten haben.

Wir fahren mit dem Bus um 08:00 Uhr ab Wolbeck Markt nach Bochum. Der Bus steht uns auch für Fahrten innerhalb des Werksgeländes zur Verfügung. Rückkehr gegen 17:30 Uhr in Wolbeck. Der Fahrpreis beträgt ca. € 20:00. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung bei Theo Mooren, Telefon: 0 25 06 – 83 25 73, Email: t.mooren@citykom.net.

(Visited 32 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  TV Wolbeck sucht weitere Mitstreiter
Über Andreas Hasenkamp 6368 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*