Radclub Münster bietet Einsteigern Unterstützung

Münster-Wolbeck. Rennradfahren ist faszinierend, aber der Einstieg gelingt mit Unterstützung leichter. Die Starthilfe will der Radclub Münster e.V. Anfängern bieten, Erwachsenen wie Jugendlichen.
Start des Angebots ist am 16. April um 14 Uhr vor dem Restaurant Sültemeyer in Münster-Wolbeck. Der Termin ist zugleich „Start in die Saison“ für den Radclub.
 
Mitzubringen ist ein Rennrad, ein Helm und eine gewisse Vertrautheit mit dem Rad, so die sportlichen Leiter des Vereins Henk van der Pijl und Markus Vogt. Man solle „einfach mal den Mut haben, mitzumachen“, so Vogt. Wie sitzt man richtig, wie baut man seine Grundlagenausdauer aus, darauf wollen die beiden erfahrenen Radsportler Antworten geben. Auch geht es um den Umgang mit den gewöhnungsbedürftigen Klick-Pedalen und um den Griff zur Trinkflasche während der Fahrt., um geeignete Räder, Bekleidung und Trainingsgeräte. Außerhalb der Trainingstermine wird van der Pijl zeigen, wie man einen Schlauch wechselt und kleine Wartungsarbeiten am Rad selbständig erledigt.
Rennradfahren sei eine der faszinierendsten Sportarten überhaupt, so die Trainer: „Geschwindigkeit, körperliche Herausforderung, Natur, Technik und das Gemeinschaftsgefühl sind es, die das Rennradfahren so einzigartig machen.“
Die Trainingstermine auch für Anfänger sind sonntags um 10 Uhr und mittwochs um 18 Uhr. Für die Einsteiger wollen die Trainer sehr auf eine machbare Durchschnittsgeschwindigkeit achten, sie soll bei 24 bis 26 km/h liegen.
Ziel: die Anfänger und Anfängerinnen nach wenigen Wochen die Teilnahme an einer Radtourenfahrt zu ermöglichen, z.B. an der von den Radsportfreunden Greven am 21. Mai ausgerichteten Fahrt. Auskunft geben Vogt (0251 674039) und van der Pijl (02506 1361).

Zum Thema.:  Gesundheitshaus Münster mit Programm für Männer und Frauen

Internet: www.rc-muenster.de

(Visited 85 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*