Unterstützung für ehrenamtliche Sprachlehrkräfte

Münster (SMS) Ehrenamtliche Angebote und Kurse zum Deutschlernen können für geflüchtete Erwachsene besonders wichtig sein. Sie bedeuten für Flüchtlinge eine erste Orientierung für das Leben in Münster. Zugleich eröffnen sie die Möglichkeit des Austauschs und sind somit eine hilfreiche Erfahrung in einer fremden und unsicheren Lebenssituation. Unterstützt werden die geflüchteten Menschen auf diesem Weg von Sprachlehrkräften. Eine „Qualifizierungsreihe zur Unterstützung ehrenamtlicher Sprachlehrkräfte“ greift Fragen und Anliegen auf, die sich im Alltag bei der Arbeit mit Flüchtlingen ergeben. Sie gibt vor allem praktische Anregungen für die Gestaltung von Sprachkursen für neuzugewanderte Erwachsene. Referenten, ausgewählte Lernmaterialien, Übungen und Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch untermauern das Angebot.

Kostenfreie Qualifizierungsreihe ab Ende August / Anmeldung ab sofort möglich

Aufgrund der hohen Nachfrage wird die Qualifizierungsreihe zum wiederholten Mal vom Kommunalen Integrationszentrum Münster und der Freiwilligenagentur in Kooperation mit der Volkshochschule und dem Sozialamt der Stadt Münster angeboten.

Wer als ehrenamtliche Sprachlehrkraft für Erwachsene tätig ist, kann sich für die sechs zusammenhängenden Module online bei der Freiwilligenagentur anmelden (www.freiwilligenagentur-muenster.de). Die Plätze sind begrenzt. Die kostenfreie Qualifizierung wird in zwei Durchgängen jeweils dienstags wahlweise vom 30. August bis zum 4. Oktober oder vom 25. Oktober bis zum 6. Dezember von 17.30 bis 20.30 Uhr angeboten. Die Provinzial-Akademie Münster unterstützt diese Qualifizierungsreihe und stellt die Akademie-Räume kostenfrei zur Verfügung. Weitere Informationen auf der Internetseite des Kommunalen Integrationszentrums www.stadt-muenster.de/zuwanderung/aktuelles.

Verwandte Inhalte:

  • Das Gesundheits- und Veterinäramt Münster hat den Gesundheitswegweiser für Migrantinnen und Migranten, den es im Jahr 2015 erstellt hatte, überarbeitet und inhaltlich stärker auf die Fragen von geflüchteten Menschen angepasst. Der Gesundheitswegweiser vermittelt Informationen, die geflüchtete Menschen benötigen, wenn sie gerade in Münster angekommen sind und sich im deutschen Gesundheitssystem…
  • Münster (SMS) Der Schaden an der Fensterscheibe eines von Flüchtlingen bewohnten Mehrfamilienhauses am Arnheimweg stammt nicht von einer fremdenfeindlichen Tat. Es gibt keine Hinweise auf einen Anschlag. Auch Ermittlungen durch den Staatsschutz und die Staatsanwaltschaft konnten einen solchen Verdacht nicht bestätigen. Wie berichtet (WN v. 5.12.15: "Angriff auf Unterkunft gibt…
  • Politisierung von Flüchtlingsarbeit „bitter notwendig“Münster. Der Andrang für ihr Thema war so groß, dass viele Interessierte nicht in den Lesesaal der Stadtbücherei Münster passten: „Fluchtursache Kapitalismus - 'Wir sind hier, weil ihr unsere Länder zerstört'“. Stark besuchte Diskussion zur „Fluchtursache Kapitalismus“ mit Pro Asyl Vor drei Jahren habe man mit einem ähnlichen Thema „zu…
  • Münster (SMS) Bürgerschaft, Politik und Stadtverwaltung ist es gelungen, mehr als 3000 Zufluchtsuchende menschenwürdig unterzubringen und zu versorgen. Viele von ihnen werden in Münster bleiben, sich integrieren und diese Stadt bereichern. Dass und wie das gelingen kann, zeigt ein "Handlungskonzept" auf, das in der Stadtverwaltung erarbeitet und in den nächsten…
  • Münster (SMS) Das Sozialamt der Stadt Münster übermittelt, mit Unterstützung des kommunalen IT-Dienstleisters citeq, personenbezogene Daten von Flüchtlingen, die eine Gesundheitskarte beantragen, ab sofort per „De-Mail“ an die Krankenkasse. Diese elektronische Übertragung der Anträge beschleunigt die Verfahren erheblich. Der staatlich geprüfte De-Mail-Dienst sorgt dabei für eine rechtssichere Kommunikation über das…