„Kultur und Schule“: Anträge beim Kulturamt Münster

Teilen heißt kümmern!

Münster. Schon zum dritten Mal soll das NRW-Landesprogramm "Kultur und Schule" Kindern und Jugendlichen ermöglichen, Kunst und künstlerische Projekte kennen zu lernen. Künstler und Künstlerinnen sowie Kunstpädagogen, die Projekte "zur Stärkung der künstlerisch-kulturellen Bildung" an allgemein- und berufsbildenden Schulen durchführen, werden gefördert.

Kunst und Schule: Land weitet Förderung für Münster aus

Projektanträge für das Schuljahr 2008 / 2009 nimmt das städtische Kulturamt bis zum 30. April entgegen. Die Projekte, so genannte außerunterrichtliche Angebote, sollen regelmäßig stattfinden (rund 40 Einheiten pro Schuljahr à 90 Minuten wöchentlich). Über die Anträge entscheidet eine Jury noch vor den Sommerferien. "Für Projekte in Münster stehen 46 000 Euro zur Verfügung. Somit gibt das Land noch einmal 9000 Euro mehr nach Münster als im vergangenen Schuljahr", möchte Markus Hengstmann vom Kulturamt die Kunstschaffenden in Münster zum Engagement für die Jüngsten animieren.

Die Antragsformulare und nähere Informationen zum Programm "Kultur und Schule" gibt es auf den Internetseiten des Kulturamtes im Stadtnetz (www.muenster.de/stadt/kulturamt/) oder per Telefon bei Hildegard Thesing: 4 92-41 21.