Gute Bilanz beim Gelagsabend 2015 der St. Achatius-Nikolai Bruderschaft

Gute Bilanz beim Gelagsabend 2015 der St. Achatius-Nikolai Bruderschaft
Das Offizierscorps 2015/16 vor dem Drostenhof: Werner Reisener, Heiner Hamsen, Niklas Sandfort, Johannes Gröger, Niklas Greiner, Alexander Runtenberg, Ralf Markfort, Matthias Röer, Günter Beuter, Andreas Schwegmann, Patrick Ludorf, Stefan Bernzen, Andreas Heimann, Manfred Horstrup und Willi Langkamp. Foto: Andreas Hasenkamp.

Münster-Wolbeck. Der neue 1. Scheffer der St. Achatius-Nikolai Bruderschaft Wolbeck heißt Werner Reisener. Das habe ihn „kalt erwischt“, sagte Reisener, beim „Krugwirt“ Sültemeyer und lächelte dennoch. Am Dienstag überreichte ihm während des Gelagsabends der scheidende 1. Scheffer Hermann Gerdes die Unterlagen. Zuvor hatten die Brüder das alte Offizierscorps entlastet. „Tadellos“ seien die Unterlagen, urteilte der Kassenprüfer Oliver Zirpins auch im Namen seines Mitbruders Heinrich Suttrup.

Schützenfest gut verlaufen

Gerdes freute sich über gute  Besuchszahlen beim Schützenfest. Er zählte 173 Gelage im Vergleich zu 182 im Vorjahr und einen kleinen Überschuss. Die Blaskapelle aus Ascheberg kam gut an – „super“,  hieß es aus den Reihen der Brüder. Die Kollekte der Bruderschaftsmesse hatte 989 Euro ergeben – da fiel das Aufstocken auf die nächste runde Zahl leicht. Das Geld geht hälftig an bedürftige Brüder und in die Restauration der Antonius-Statue.

Blindes Coer fiel diesmal ins Wasser

Beim Festball fiel diesmal das Verlesen des Blinden Coers – ein begehrtes Glanzstück – mit Missetaten und Missgeschicken aus – so wissen nur Insider von einem erfolgreich gestreuten Verlobungs-Gerücht und angeblich auf einem Bürgersteig hinterlassenen Beinkleidern. Die andere Seite der Bruderschaft spricht aus den Dankwort von Präses Pfarrer Jörg Hagemann, der an Wasser-Notstände im Kindergarten St. Nikolaus erinnerte: „Es ist gut, zu wissen, dass man anrufen kann und es wird geholfen.“

Neues Offizierscorps der Bruderschaft – Stabwechsel zu Werner Reisener

Für das Offizierscorps 2015/2016 der St. Achatius-Nikolai Bruderschaft Wolbeck wurden gecoert: Werner Reisener als 1. Scheffer, Heiner Hamsen 2. Scheffer, Oberst Manfred Horstrup, 1. und 2. Aldermann Willi Langkamp und Günter Beuter,  Hauptmann Andreas Heimann, Leutnant Patrick Ludorf, 1. und 2. Förderer Johannes Gröger und Matthias Röer, Fähnriche Niklas Sandfort, Alexander Runtenberg, Ralf Markfort,  Stefan Bernzen, Andreas Kuhlmann und Sebastian Parzeller. Es müsse diesmal nur ein Bruder nachgecoert werden, hieß es.
Als nächster Termin für alle Brüder steht der Wallfahrts-Gang nach Telgte am 28.6. an. Start ist um 6 Uhr an der Kirche St. Nikolaus.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • In grünes Licht getaucht ist am Dienstagabend zur Andacht um 20.30 Uhr der Altarraum in der Kirche St. Nikolaus: Das zum Licht passende Thema der Andacht, so Pfarrer Franz Westerkamp: “auf einen grünen Zweig kommen“. Am kommenden Dienstag ist zu sehen, wie man sich „rosa Zeiten“ vorstellen und am darauf…
  • Münster-Wolbeck. Der Adventskränze- und Gesteck-Basar des ÖWK St. Nikolaus findet in diesem Jahr zum zehnten Mal statt. Wer mit einer Spende von gut erhaltenem Weihnachtsdekomaterial, Kranzrohlingen, Keramikschalen etc. oder mit seinem handwerklichen Können die Aktion unterstützen möchte, kann sich unter der Telefonnummer 02506/7627 melden, teilt die Pfargemeinde St. Nikolaus in…
  • Münster-Wolbeck. Wie jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat bieten die Hebammen des Geburtshauses am Donnerstag (28. Juli) um  19 Uhr einen Infoabend für werdende Eltern im Geburtshaus, Wolbecker Windmühle 29, an. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Weitere Informationen gibt es im Geburtshaus unter Telefon  0 25 06/30 34 35.
  • Münster-Wolbeck. Seine letzte Amtshandlung vollzog der scheidende Weihbischof des Bistums Münster Franz-Josef Overbeck in Wolbeck, eine Eucharistiefeier mit Firmung. 45 Firmlinge hatten sich am Sonntag mit ihren Paten in St. Nikolaus eingefunden, so viele, dass etliche keinen Platz im Altarraum fanden und die Schlange bis in den Mittelgang reichte. Geschenkte…
  • Schon jetzt sind die ersten, in verschiedenen Variationen durch Hedwig Horstrup und Hedwig Thomalla dekorierten Osterkerzen zum Preis von 5 Euro im Pfarrbüro von St. Nikolaus in Münster-Wolbeck erhältlich. Diese schön geschmückten Kerzen eignen sich auch gut als Geschenk für verschiedenste Anlässe. Der Erlös aus dem Verkauf kommt zu einem…
Follow by Email
RSS