Für Hochwasser-Opfer spenden: Aufruf in St. Nikolaus Münster

Wolbecker Spaziergang: Stationen
Blick auf die Kirche St. Nikolaus vom Turm des Drostenhofes.

Angelmodde, Gremmendorf, Wolbeck. Die Kirchengemeinde St. Nikolaus Münster ruft an diesem Wochenende zu einer Sonderkollekte und Spendenaktion für die Hochwasser-Opfer auf. Dazu unterstützt sie die Arbeit der örtlichen Caritas-Verbände.

Caritas bereitet hilfe vor für Notstandsgebiete

In den vom Hochwasser betroffenen Notstandsgebieten in Deutschland und den Nachbarländern bereiten die Caritasverbände erste Hilfsmaßnahmen vor. Neben Ost- und Süddeutschland sind vor allem die Tschechische Republik und Österreich betroffen. Vielerorts ist die Caritas in Kontakt mit den zuständigen Krisenstäben und leistet erste Nothilfen.

Die Caritas in den betroffenen Orten stellt unter anderem ihre Einrichtungen zur Unterbringung von Evakuierten zur Verfügung und kann Betroffene versorgen, die ihre Wohnungen und Häuser verlassen mussten. Menschen, die durch das Hochwasser alles verloren haben, und sozial schwache Familien sind auf sofortige Hilfe angewiesen. Damit Caritas schnellstmöglich reagieren kann und die lokalen Caritasorganisationen in Deutschland, in Tschechien, in der Slowakei und in Ungarn unterstützen kann, ruft die Kirchengemeinde St. Nikolaus Münster zur Sonderkollekte und Spender per Banküberweisung auf.

Kontoverbindung
Caritas international
Konto-Nr. 202
BLZ 660 205 00
Bank für Sozialwirtschaft
Stichwort: Hochwasseropfer 2013 in Mitteleuropa

Please follow and like us:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*