Einfühlsame Zeichnungen aus Kriegsjahren

Münster.- Noch bis zum 6. Januar 2006 zeigt das Stadtmuseum Münster frühe Zeichnungen von Hilm Böckmann. Die Arbeiten enstanden in den Kriegsjahren und bieten einfühlsame Einblicke in eine von Angst und Not geprägte Zeit.

Menschen drängen sich in einer Bombennacht in einem zum Luftschutzraum ausgebauten Kartoffelkeller auf Gut Insel.Ein eindrucksvolles Beispiel ist die Kohlezeichnung aus dem Jahr 1943 (Foto): Menschen drängen sich in einer Bombennacht in einem zum Luftschutzraum ausgebauten Kartoffelkeller auf Gut Insel. Gerade erst 11 Jahre alt war Hilm Böckmann, als er dieses Bild schuf. Der Maler und Grafiker lebt heute in Münster-Nienberge.

(Visited 54 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Stones-Ausstellung in Münster verlängert

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*