Amt für Wohnungswesen zieht in Münster um

  • Allgemein

Neuer Standort an der Bahnhofstraße / Bereich Quartiersentwicklung folgt bis Mitte Oktober

Münster (SMS) Das Amt für Wohnungswesen und Quartiersentwicklung zieht um. Ein erster Teil des Wohnungsamtes mit den Fachstellen Wohngeld und Wohnraumversorgung (Wohnberechtigungsscheine/WBS und Wohnungsvermittlung) wird ab Dienstag, 29. September, vom Stadthaus 3 zur Bahnhofstraße 8-10 verlagert.

Dienste wie gewohnt: Wohlgeld, Wohnberechtigungen, Wohnungsvermittlung

Das Dienstleistungsangebot des Amtes wird dort wie gewohnt aufrechterhalten. Für alle Anliegen rund um das Thema Wohngeld können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter telefonisch unter 0251/492-64 18 oder per E-Mail an wohngeld@stadt-muenster.de kontaktiert werden. Die Fragen zu Wohnberechtigungsscheinen und zur Wohnungsvermittlung können unter der Rufnummer 0251/492-64 85 oder per E-Mail an info-wbs@stadt-muenster.de gestellt werden. Sofern erforderlich, können auch Termine für eine persönliche Beratung vereinbart werden. Sie laufen unter Einhaltung der coronabedingten Hygiene- und Abstandsregelungen ab.

Das Amt bittet um Verständnis, dass die Mitarbeitenden während der Umzugstage, also vom 29. September bis zum 5. Oktober 2020, nur eingeschränkt erreichbar sein werden.

Der zweite Teil des Umzugs soll am 9. Oktober starten. Dann werden die Bereiche Wohnraumförderung, Planung und Quartiersentwicklung bis zum 14. Oktober in Münster ebenfalls nur eingeschränkt erreichbar sein.

Weitere Informationen hält das Wohnungsamt auf seiner Internetseite bereit: www.stadt-muenster.de/wohnungsamt.

Zum Thema.:  Hiltrup-Ost ist online