Altherren-Kicker spenden diesmal für Münster-Tafel Bedürftige gibt es auch in Wolbeck und Alt-Angelmodde / Wolfgang Wittler kommt als Kiepenkerl

Wolfgang Wittler mit blau-weißem Hemd und rotem Halstuch.
Wolfgang Wittler im halben Dress des Kiepenkerls - ohne Kiepe und ohne Holzschuhe.

Münster-Wolbeck. Als guten Zweck für das Spiel Dorf-gegen-Heide haben sich die Altherren diesmal die Münster-Tafel ausgesucht. Auch in Wolbeck und Alt-Angelmodde gibt es Bedürftige, daher ist die 20 Jahre alte Münster-Tafel auch hier aktiv. Die Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirche endete zwar, aber die Tafel machte weiter. Erst für einige Wochen am Wolbecker Markt, dann für anderthalb Jahre am alten Standort der Aldi-Filiale an der Münsterstraße, schließlich an der Nikolai-Grundschule.

Wolfgang Wittler mit blau-weißem Hemd und rotem Halstuch.
Wolfgang Wittler im halben Dress des Kiepenkerls – ohne Kiepe und ohne Holzschuhe.

Wolfgang Wittler betreut in seiner ehrenamtlichen 30-Stunden-Woche 22 Verteilstellen der Münster-Tafel, auch die in Wolbeck. Jeden Samstag können sich hier Menschen mit Wohngeld-Berechtigung etc. melden, eine Stunde später kommt der Kühlwagen mit den Kisten. Die Empfänger bezahlen für ihre Kiste je zwei Euro, berichtet Wittler beim Pressetermin mit einem halben Dutzend Altherren des VfL. Das sei auch gut so und die Empfänger oder Kunden täten das gern.
Das Verteilen laufe glatt, sagt Wittler, etliche „Kunden“ kennt er, man grüßt sich. Einen Anspruch haben mehr als die, die tatsächlich kommen. Gerade viele Ältere würden sich schämen, so seine Erfahrung, gerade jene, die Knappheit noch aus Kriegszeiten kennen. Das kennt auch einer der Altherren aus der Verwandtschaft. Aber so eine Lebensmittel-Kiste mache einen Unterschied, weiß Wittler aus eigener Erfahrung. Das habe ihm sehr geholfen, als es mal gar nicht klappte mit der Abstimmung zwischen zwei Ämtern.

Zum Thema.:  Auch Eltern brauchen Drogenhilfe

Die Spende aus dem Erlös der Altherren kommt auch den Empfängern in Wolbeck zugute. Damit die Tafel funktioniert, fallen Kosten an: Lebensmittel holen kostet Sprit, etwa alle vier Jahre ist ein neues Fahrzeug fällig, wofür Kosten im Bereich von 30- bis 40.000 Euro anfallen, dazu kommen andere Kosten für Kisten oder Tüten.
Zum Spiel wird Wittler als Kiepenkerl kommen, eines seiner Hobbys. Da dürfen die Kinder ihm auch auf die Füße treten.

(Visited 46 times, 1 visits today)
Über Andreas Hasenkamp 6456 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*