Ziegenbocksmontags-Umzug zählt 69 Nummern

Hatten an viele wichtige Anforderungen zu erinnern: Andrea Schlüter und Ela Brüggemann neben Major Dirk I Mentrup, Torsten Laumann und Klaus Kramer. Foto: anh.

Münster-Wolbeck. Beim Informationsabend der KG ZiBoMo für die Wagenbauer und Fußgruppen war am Mittwoch der Saal der Hippenmajors-Residenz Sültemeyer gut gefüllt. Die Regie führte die Zugkommandantin den Ela Brüggemann, unterstützt von Andreas Schlüter. Diesmal werden es 69 Fuß- und Wagengruppen sein. In den Vorjahren waren es 64, 63 und 65, so Brüggemann.

Vielen habe sich nicht geändert bei den Regeln für den Ziegenbocksmontags-Umzug, sagte Brüggemann. Sie erinnerte daran, dass unbedingt ein Versicherungsnachweis mitzubringen ist. Außerdem muss jeder Wagen vier Ordner aufweisen, die über 16 Jahre alt sind. Es meldet sich auch ein Teilnehmer, dem noch Ordner fehlen: „Falls jemand Zugbegleiter-Überschuss hat …“ Die Zugaufstellung beginne erst um 12:30 Uhr, sagt Brüggemann. „Es ging im letzten Jahr so zügig.“

Hier verteilt der Hippenmajor persönlich. Aber weder Orden noch Süßes, sondern Papier: dennoch sind die Repräsentanten der Fuß- und Wagengruppen heiß auf den Inhalt der großen Umschläge. Drinnen ist zum einen das Merkblatt für Umzugsteilnehmer, zum anderen findet sich dort die Zugnummer: wo im Zug werden wir sein, weit vorne – wo man schneller am Zelt ist? Vor welcher anderen Fuß- oder Wagengruppe? Viele sind gekommen, das freut Schlüter und Brüggemann: Ihnen müssen Sie die Informationen nicht per Post zuschicken. Präsent sind zum Beispiel die Musikschule, „Mumpitz“, „Kegelbrüder“, „Nerbelofreier“, die KG Pängelanton und die „Hiltruper Jungs und Mädels“.

Nicht alle sind gleich zufrieden mit ihrer Zugnummer, berichten später Brüggemann und Schlüter. Sie mussten darüber aufklären, dass es bei der Platzierung vieles zu beachten gilt und nicht jeder seinen Lieblingsplatz vor oder hinter seiner Lieblingsgruppe bekommen kann.

So komme es nicht infrage, am Ziegenbocksmontag beim Aufstellen einfach mal so den Platz zu wechseln. Das falle auch auf. Wegen der großen Anzahl der Gruppen bat Brüggemann darum, dass die Gruppen und Wagen sich eng hintereinander aufstellen und nicht immer zwei Meter Platz lassen. “Es wird voll!“

„Unsere Lieblingsbaustelle wird uns begleiten“, sagte Brüggemann. Gemeint ist der Kreisverkehr am Marktplatz. Noch wisse man nicht, ob man von der Hiltruper Straße kommend direkt rechts abbiegen könne oder links in den Kreisverkehr hineinfahren müsse. Daher steht der Standplatz des vierten Majorswagens noch nicht fest. So oder so, die neuen Wimpel, die fleißige Hände aus den Reihen der ZiBoMo über die Straßen standen werden, zeigen den Weg.

„Wie wird das Wetter?“ Der Hippenmajor sagt es an: 13 °C und zehn Stunden Sonnenschein soll es geben beim Ziegenbocksmontags-Umzug 2019.

 

 

(Visited 93 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*