Western-Musical Shadowman im KvG, Hiltrup

Münster-Hiltrup. Eine äußerst schmackhafte Frucht langen Einstudierens war die Premiere von „Shadowman“ am Dienstagabend in der Aula des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums. In diesem Western-Musical jagen fast alle 500 Dollar, eine zunächst Schmetterlinge, eine nach einem eigenen Weg durchs Leben und einer nach der Seele der Menschen. Man trifft sich im Saloon, wo man dem Whisky und dem Kartenspiel zuspricht, sich im Wettschießen misst, den missionarischen Damen des Frauenvereins mal eine Flasche Whisky schenkt und in die Erziehung der Kinder hineinredet. [ mit Foto-Strecke der Premiere ]

Da bahnt sich aus der Gier nach dem Geld auch ein Pakt mit dem Teufel an, der magisch treffsichere Kugeln anzubieten hat.

Überzeugend inszeniert in der Aula des Kardinal-von-Galen-Gymnasium

Die Eingriffe des diabolischen Strippenziehers sind vom Team des KvG in Hiltrup ebenso schön in Szene gesetzt – die Zeit steht still, Samuel manipuliert seine Marionetten, steckt eine magische Kugel ins Gewehr – dann geht es weiter, durchgehend voller Spannung. Da wissen nicht nur in der großen Schlägerei alle, was sie tun und ausdrücken müssen, um die Szene lebendig auszugestalten. In der Wolfsschlucht geht es gruselig zu, mit Geistern und Ungewitter – das schaffen wenig Licht, gelungene Kostüme und Maske und ein bewegter Vorhang. Dazu gibt es die  Band von Matthias Sauerland und gute Gesangsleistungen. So ist das Musical auch noch hörenswert.

Dolezich schrieb Text und Musik für “Shadowman”

Seit 2001, so Johannes Dolezich, der Text und Musik für “Shadowman” schrieb, gibt es alle zwei Jahre solche eine Inszenierung. Beteiligt waren Schüler der neunten bis zwölften Klassen. Überraschend wenig Jungen in diesem Jahr, wunderte sich auch Bart Hogenboom, der mit Oliver Traxel die Regie hatte. Er sei „sehr zufrieden“, sagte Hogenboom in der Pause. Auch das Spiel zum Publikum hin hätten die Schüler „mittlerweile sehr gut verstanden“. Sie stünden „ziemlich unter Strom“, hätten aber viel Spaß und seien „sehr diszipliniert“, so Dolezich.

Von der Maske bis zur Bühnenbild-AG

Als Lohn begleitet viel Applaus  den Dankes-Showdown eines im Schul-Milieu bestens bekannten Mitglieds der Dalton-Brüder: Über 50 Menschen hätten mitgewirkt, sagte Direktor Heinrich Zopes, und holte von der Band über die Maske bis zur Bühnenbild-AG viele Mitwirkende auf die Bühne. Auch Gaby Sogl, die freiberufliche Bühnenbildnerin ist.

Dreimal ist das Musical “Shadowman” noch zu genießen – am Donnerstag und Freitag um 19.30 Uhr und am Sonntag um 16 Uhr.  Kartenvorverkauf im Geschäftszimmer des KvG, Zum Roten Berge 25, 48165 Münster, Telefon 02501 – 44510.

Foto-Strecke zur Premiere “Shadowman” im KvG, Hiltrup

Please follow and like us:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*