„Voll ist out“ in Münster: Fachleute berichten in Schulklassen über Abhängigkeit "Suchtdruck ist wie Atemnot"

Zuletzt aktualisiert 5. Februar 2016 (zuerst 2. Februar 2016).

Münster. (SMS) „Wie fühlt sich Alkoholsucht an?“ – Unter diesem Titel berichten Fachleute in Schulklassen über Suchtdruck, Abhängigkeit und die mögliche Ansprache alkoholkranker Menschen. Brigitte Klute informierte jetzt im Gesprächscafé Lehrkräfte und Pädagogen über dieses Angebot des städtischen Fachdienstes Suchtprävention.

„Suchtdruck ist wie Atemnot“

„Suchtdruck ist wie Atemnot“, berichtete beispielsweise Referent Joachim Stricker. „Der Trinker spürt das zwanghafte Bedürfnis nach Alkohol, so wie ein Taucher nach einer Zeit unbedingt den Drang hat, Luft zu holen.“ In dieser Notlage sei es vergebens, das Trinken selbst anzuprangern. Wirksam sei vielmehr, die eigene Betroffenheit mitzuteilen – im Gespräch oder vielleicht in einem Brief: „Weil du so viel trinkst, habe ich Angst um dich“, oder: „Ich will dich nicht mehr umarmen, weil du nach Alkohol stinkst.“

Um geeignete Referierende für die Besuche in den Schulen zu finden, greift der Fachdienst Suchtprävention zurück auf seine Kontakte zum Kreuzbund, zur Selbsthilfegruppe für Alkoholkranke und Angehörige sowie zur Selbsthilfegruppe des Beratungs- und BildungsCentrums der Diakonie. Gleich mehrere Buchungsanfragen gab es bereits direkt nach dem Gesprächscafé.

Der authentische und praxisnahe Baustein gehört zur Kampagne „Voll ist out“ des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien. Er ist ganzjährig buchbar und ergänzt die schulische Suchtprävention perfekt, so die Rückmeldungen der Lehrkräfte und Pädagogen. Schulen, die sich für die städtischen Präventionsangebote und Fortbildungen interessieren, können sich an Brigitte Klute wenden (Tel. 4 92-51 84, KluteB@stadt-muenster.de).

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster.- Wer mit anderen Partnern kooperiert, lernt gleich zweifach - nämlich miteinander und voneinander. Ganz nach diesem Motto verfährt die regionale Steuergruppe  im Modellprojekt "Selbstständige Schule". Zwölf Schulen aus Münster erproben in diesem landesweiten Modellvorhaben eine größere Eigenverantwortung. Bereits vor Ablauf des Projektes im Jahr 2008 sollen auch weitere Schulen…
  • Düsseldorf.- "Wir wollen, dass die Schulen in unserem Land in Abstimmung mit den Kommunen mehr Eigenverantwortung übernehmen können. Denn nur so können sie ein eigenes Qualitäts- und Schulprofil entwickeln. Wie die Schulen sich dieser neuen Herausforderung stellen, ist ganz alleine ihre Entscheidung." Das betonten heute der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion,…
  • Münster. Vor dem Start ins neue Schuljahr stehen  die kaufmännischen und die gewerblichen Berufsschulen der Stadt Münster: Ab dem 11. August nehmen sie die Einschulungen für die Unterstufen der Berufsschulen vor.  Alle Informationen zu den genauen Terminen und einzelnen Schulen liefert die Datenbank des Schulamtes unter www.stadt-muenster.de/berufskollegs.
  • Münster. Seit Beginn des Jahres organisiert das das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien den so genannten offenen Ganztag an Münsters Grundschulen. Darum begrüßte Amtsleiterin Anna Pohl die Fachkräfte aus den Schulen als "neue" Kollegen und Kolleginnen zu einem ersten gemeinsamen Austausch. Einigkeit herrschte über den hohen Stellenwert der Förderung…
  • Münster (SMS) Die Gunst der Stunde nutzt das Amt für Immobilienmanagement und öffnet Handwerkern und Baufirmen in den Schulen während der Sommerferien Tür und Tor. Zahlreiche Instandsetzungen, Umbauten und Modernisierungen stehen auf dem Stundenplan, die in den unterrichtsfreien Wochen zu erledigen sind. Die Liste ist mit 43 Baustellen in 32…
Follow by Email
RSS