VfL Wolbeck weiter auf dem Weg zum Mitmach-Verein

Münster-Wolbeck. Mit „ausreichender Sicherheit“ wird der Kunstrasenplatz 2016/2017 gebaut, verkündete Uwe Meyer, Geschäftsführer des VfL Wolbeck, bei dessen Jahreshauptversammlung am Freitagabend in der Gaststätte Kiepe. Bauherr soll der Verein selbst sein, so der Plan. Das schaffe Spielräume für Einsparungen. Der Verein benötigt noch weitere Spenden.

Bauausschuss für Kunstrasenplatz gegründet

Zum Bauausschuss des VfL gehören Volker Böckmann, Erich Reckert, Martin Grass, Caspar Hessel und Meier sowie Ralf Deipenwisch, Vorsitzender des VfL.
Platznot schafft derzeit noch das Fehlen eines Sicherheitszauns zur  Landesstraße – der Platz neben dem alten Hof Buddenbäumer ist komplett nicht benutzbar. Deipenwisch  zeigte sich „echt zuversichtlich“, dass die Stadt den Bau rechtzeitig abschließe. Sonst hätte die Jugendsportwoche ein großes Problem. Sie beginnt am 12. Juni.

Trainer knapp, fussballaffine Mädchen gesucht

Von den 23 Mannschaften mit 38 Trainern konnte Jugendobmann Rudolf Cadura viele Erfolge berichten, darunter den Finaleinzug bei den Stadtmeisterschaften. Bei den Jungen ist die Nachfrage groß, Trainer sind knapp – Cadura appellierte u.a. an Spieler der Altherren. Bei den Damen fehlt es an Nachwuchs „fussballaffine Mädchen“ sind gern gesehen. Die Damenabteilung leitet Stefan Glanemann. Die Mitgliederbetreuung mitsamt der Aufsicht der  Beiträge hat Stefan Burkötter genommen, er sei nun „das schlechte Gewissen des Vereins“, wie er sagte. Der Verein geht weitere Schritte auf dem Weg zum „Mitmachverein“. So wird derzeit das Sponsoring  breiter aufgestellt, es gibt es nun einen Förderverein und einen Elternbeirat. Der Beirat habe sich bereits dreimal getroffen, so Cadura: „Er läuft wirklich klasse.“ Weitere VfLer sind in der Ersthilfeausbildung aktiv; der Verein hofft auch auf einige Ärzte.

„Generalbevollmächtigter Sport“ gewählt

Sehr erfreut ist Deipenwisch, dass Theo Möllers nach der Wahl durch 25 Wahlberechtigte auch offiziell der „Generalbevollmächtigte Sport“ ist. Theo Beckmann, fünfzig Jahre im VfL und u.a. als Trainer aktiv, sah sich von Deipenwisch als „einer unserer fünf treuesten Fans“ gewürdigt. Von 2006 bis 2014 war Hermann-Josef Ringbeck Materialwart, nun hat er Andreas Masjoshusmann und Mirko Warneck als Nachfolger eingearbeitet. Ringbeck habe, so Deipenwisch, „einen tollen Job gemacht“.
Die  beschlossene Satzungsänderung macht es zukünftig möglich, in einer Vergütungsordnung eventuell Auslagen an Vorstandsmitglieder zu erstatten. Die Ordnung werde bekannt gegeben, kündigte Geschäftsführer Uwe Meyer an. Der Verein will sich damit für Prüfungen des Finanzamts absichern.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster-Wolbeck. Die Fußballer des VfL sehen den ersehnten Kunstrasenplatz in greifbare Nähe gerückt, heißt es am 3.3.2015 in einer Pressemitteilung des Vereins. Nach dem Beschluss des Sportausschusses am 24. Februar werden von der Stadt im nächsten Jahr über eine Million  Euro für die Erweiterung der Sportanlage am Brandhoveweg in die…
  • Beim ersehnten Kunstrasenplatz sieht sich der VfL Wolbeck „einen Riesenschritt weiter“. Denn die beiden großen Parteien SPD und CDU seien sich nun einig, hieß es bei der Mitgliederversammlung des VfL am Freitag in der Gaststätte Kiepe. Das Projekt soll „in einem Atemzug“ mit dem Platz für Amelsbüren in die Haushaltsdebatten…
  • Vorfreude auf Kunstrasen, Sorge um TrainerMünster-Wolbeck. Bis Ende März will der VfL Wolbeck die Ausschreibung aussenden für seinen dritten Fußball-Platz, erstmals einen Kunstrasenplatz. Das sagte Martin Grass, Finanzvorstand im VfL, am Dienstagmorgen seinen Gästen aus der SPD. Alle erwarteten sie für den Nachmittag die Zustimmung der Bezirksvertreter für das Projekt. Aus dem Rat der Stadt…
  • Sponsor-Partnerschaft mit der Vereinigten Volksbank hilft dem VfL auch beim Projekt KunstrasenplatzMünster-Wolbeck. Eine echte Überraschung für Wolbecks Fußballer: Der Vorstand des VfL Wolbeck präsentierte am Donnerstag die Vereinigte Volksbank Münster als großen Sponsor - zum einen als Sponsor von Trikot-Sätzen für alle 30 Mannschaften. Werbepaket bietet Banden-Werbung, Fördertafel und Sportwochen-Inserat Obendrein griff der Vorstand der genossenschaftlichen Bank noch beim Werbe-Paket zu:…
  • Münster-Wolbeck. Ein Festival des Spaß-Fußballs war am Donnerstag die 26. Mini-Fußball-Weltmeisterschaft des VfL Wolbeck auf dem Rasenplatz der Bezirkssportanlage Südost. Fußball-Mannschaften mit viel Vereins-Erfahrung Dabei ging es im Spiel auf den Kleinfeldern recht „normal“ zu: Engagiertes Spiel, wenig Härten zwischen dem Final-Sieger „Schwittlinsky & Friends“,  „Kegelband 02“, „1. SC Eskalation“,…
Follow by Email
RSS