Schüler-Konzert der Musikschule Wolbeck Klänge von der Gitarre bis zum Saxophon in der Christuskirche

Musik macht Laune: Das Gitarren-Quartett mit Peter Ebbing, Jonas Cadua, Lucy und Tim Katzmarek. Foto: A. Hasenkamp, Fotograf in Münster.

Münster-Wolbeck. Vom Gitarren-Quartett bis zur Solo-Pianistin reichte das Spektrum der Musik am Samstagnachmittag beim Konzert von Schülern der Musikschule Wolbeck in den Räumen der Christuskirche.
Das siebenköpfige Ensemble „Celtic Friends“ der Musiklehrerin Konny Friesen mit Streichern, Querflöte, Schlagzeug und Gitarre hatte nach Stücken wie „Muckin ,o‘ Geordie’s Byre“ und „Napoleon crossing the Alpes“ sogar eine Zugabe im Repertoire, bevor Ben Schröder auf der Gitarre mit seinem Lehrer Peter Ebbing von der Nordhalbkugel „Greensleeves“ bot und von der Südhalbkugel einen Tango. Schröder spielt erst seit einem halben Jahr, so Moderator Hans-Dieter Otto, Leiter der Musikschule. Beim Gitarren-Quartett reichte das Spektrum gar vom griechischen Volkslied „Peraston Peracambo“ bis zur Melodie von „Pirates of the Carribean“. Der Saal war voll; einige Gäste mussten sich im Stehen anhören, was Saxophon und Klavier, Altblockflöte und Schlagzeug zu bieten hatten. Einen ersten Auftritt hatten die „Chornichons“, geleitet von Rosa Latour. Das Finale lieferten mit „Bossa At Night“ und „Hot And Humid“ Gabriel Melville und Peter Ebbing an der Gitarre, Paul Umlauf am Schlagzeug und Otto am Kontrabass. Am Sonntag bot die Musikschule erneut einen „Tag der offenen Tür“.

(Visited 72 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Eine Brücke schlagen zum Schauspiel: Workshop mit Kitty Hoff
Über Andreas Hasenkamp 6431 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*