Münsterland-Giro: Doppelt so viele Anmeldungen wie vor einem Jahr

Teilen heißt kümmern!

Münster.-  Beim Sparkassen-Münsterland-Giro am 3. Oktober zeichnet sich ein Teilnehmerrekord ab. Bis Ende Juni haben sich schon 1200 Hobby-Radsportler für die Jedermannrennen angemeldet – doppelt so viele wie zum selben Zeitpunkt im vergangenen Jahr. Am 3. Oktober 2006 kamen gut 1500 Teilnehmer und Teilnehmerinnen ins Ziel. Diesmal könnten es durchaus 500 mehr sein. Anmeldungen sind bis zum 24. September unter www.sparkassen-muensterland-giro.de möglich. Dort finden sich auch Informationen zu den Strecken.

Die Jedermänner und -frauen nehmen am 3. Oktober die Strecke durch den Kreis Steinfurt vor dem Start des Profi-Rennens in Angriff. Start und Ziel der Jedermannrennen ist in Münster. Um den Einstieg zu erleichtern, gibt es in diesem Jahr eine dritte, kürzere Route. Teilnehmer können zwischen dem "Cup der WestLB" (60 Kilometer), dem "Cup der Westfälischen Provinzial-Versicherung" (100) und dem "Cup der LBS" (130) wählen. Die beiden längeren Routen führen bis in den Teutoburger Wald. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 02.07.2007 mit.
Die Routen sind bereits seit Ende März ausgeschildert. Wie anspruchs- und reizvoll die Runden sind, haben viele Radsportler schon in den zurückliegenden Wochen ausprobiert.

Der Münsterland-Giro ist zugleich Finale der T-Mobile-Cycling-Tour, der nationalen Serie von Jedermannrennen. Wie die bisherigen Rennen dieser Serie zeigen, ist der Radsport-Boom ungebrochen. Zum Saisonstart waren fast 3000 Aktive bei "Rund um Köln" dabei, beim Finale der Niedersachsen-Rundfahrt in Göttingen kamen mehr als 1600 ins Ziel, am Henninger Turm in Frankfurt traten über 3000 an, die Neuseen-Classics bei Leipzig zählten 1800 Teilnehmer.