Die Strecken des Sparkassen-Münsterland-Giro 2016 Radrenn-Profis fahren 208 Kilometer / Jedermannrennen bieten Münsterland-Pakete über 70, 110 und 140 Kilometer

Münster (SMS) 70, 110, 140 und 208 Kilometer Münsterland bieten das Profirennen und die drei Jedermannrennen beim Sparkassen-Münsterland-Giro am Montag, 3. Oktober 2016 (Feiertag „Tag der Deutschen Einheit“). Die Strecken: Spannende 208 Kilometer warten am 3. Oktober eine Woche vor den Radsport-Weltmeisterschaften auf die Profis. Manches dürfte den Weltklasse-Fahrern im Münsterland bekannt vorkommen, denn in Teilen orientiert sich die Streckenführung an der Runde des Jahres 2014. Neu sind der Startort der Profis in Gronau und die Fahrtrichtung.Von Gronau führt die Strecke des Profirennens über Epe, Nienborg und Heek nach Ahaus, wo sie auf die Runde der Jedermannrennen trifft. Von Ahaus fahren die Profis über Stadtlohn (vor vier Jahren Startort), Gescher und Coesfeld nach Billerbeck (Startort 2014). Von Billerbeck geht’s über Darfeld und Asbeck wieder nach Ahaus auf die zweite Runde. Nach der zweiten Passage in Darfeld führt die Strecke nach Schöppingen, Horstmar, und Laer und dann über Altenberge nach Münster. Vor dem Zieleinlauf auf dem Schlossplatz wird im Finale die traditionelle Innenstadt-Runde mit dem Kopfsteinpflaster des Prinzipalmarktes absolviert.

Start der drei Jedermannrennen um den „Cup der Sparkasse Münsterland Ost“, den „Cup der Westfälischen Provinzial Versicherung“ und den „Cup der LBS“ ist an der Apffelstaedtstraße in Münster. Über Roxel geht es schon kurz nach dem Start direkt rein in die Baumberge. Die 70 Kilometer lange Runde um den „Cup der Sparkasse Münsterland Ost“ führt ab Billerbeck über Darfeld, Horstmar, Laer und Altenberge zurück nach Münster. Auf der 110 Kilometer langen Schleife um den „Cup der Westfälischen Provinzial Versicherung“ folgt ab Billerbeck zusätzlich ein Abstecher über Coesfeld, Asbeck und Schöppingen, bevor es ebenfalls via Horstmar nach Münster geht.

Der „Cup der LBS“ bietet auf 140 Kilometern das komplette Münsterland-Paket: Der erste Teil der Strecke folgt bis Coesfeld der Routenführung der 110 Kilometer, dann geht es noch über Gescher, Stadtlohn, Ahaus und Heek, über den Schöppinger Berg und via Horstmar zurück nach Münster. Direktes Ziel der Jedermannrennen ist der Schlossplatz, anders als die Profis fahren die Hobby-Radsportler keine Innenstadt-Runde über den Prinzipalmarkt.

Info und Anmeldung: www.muensterland-giro.de

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster.- Rund 1500 Radsportler sind beim Jedermannrennen anlässlich des Sparkassen-Münsterland-Giro am Dienstag, 3. Oktober, in Münster an den Start gegangen und haben 90 und 60 Kilometer lange Strecken durch Münster und den Kreis Coesfeld absolviert. Hinzu kamen die Teilnehmer der Deutschen Hochschulmeisterschaften, die denselben 90-Kilometer-Kurs absolvierten, sowie hunderte Amateure, Schüler…
  • Münster/Westfalen. Das Rennen ist eröffnet. Ab sofort gibt es Startplätze für das Jedermannrennen beim Sparkassen-Münsterland-Giro 2007. Diesmal stehen den Hobby-Radsportlern am 3. Oktober drei Strecken über 60, 100 und 130 Kilometer zur Wahl. Sie führen von Münster durch den Kreis Steinfurt, teilweise bis in den Teutoburger Wald, und von dort…
  • Ob hochaktuelles Einrad oder historisches Zweirad, ob Rennmaschine der Profis oder das Tourenrad münsterscher Alltagsfahrer – auch rund um die Rennen der Amateure und Profis dreht sich im Rahmenprogramm des Sparkassen Münsterland Giro.2006 am 3. Oktober alles um die Leeze. In Münster und in den Gemeinden am Rundkurs gibt es…
  • Münster. Der Sparkassen-Münsterland-Giro 2008 wird die Stadt Münster und das Münsterland am Tag der Deutschen Einheit erneut ins Radsportfieber stürzen. In diesem Jahr ziehen am 3. Oktober ein Feld von voraussichtlich mehr als 3000 Jedermannfahrer und der Tross der Profis durch den Kreis Borken. Während die Profis auf dem Marktplatz…
  •  Pressemitteilung von Dienstag, 20. März 2007 Münster/Westfalen. Der Sparkassen-Münsterland-Giro 2007 wird nahtlos an den Traumstart des 2006 ins Leben gerufenen Radrennens anknüpfen. Die Strecke für den 3. Oktober (Tag der Deutschen Einheit) steht und unter den Giro-Verantwortlichen ist es bereits ausgemachte Sache, dass das Teilnehmerfeld die Premiere vom vergangenen Jahr…
Follow by Email
RSS