Mit einem Pferde-Omnibus fing alles an

Teilen heißt kümmern!

Rückblende: Straßenbahnwagen auf dem Prinzipalmarkt vor 1914.  Foto: Stadtwerke Münster.Münster. Wer am 8. August 1888 aufmerksam die Kleinanzeigen des "Münsterischen Anzeigers" studierte, stieß zwischen allerlei Offerten auf das Inserat eines Mietkutschers: Heinrich Hagenschneider  kündigte für diesen Tag den ersten Pferde-Omnibusbetrieb Münsters an. Damit schlug vor 120 Jahren die Geburtsstunde des öffentlichen Nahverkehrs in der Westfalenmetropole. 

Wie entwickelte sich aus diesen bescheidenen Anfängen über Straßenbahn und Oberleitungsbus der moderne Stadtbus? Der Themenabend im Stadtarchiv am Donnerstag, 28. August, 18 Uhr, zeichnet wichtige Etappen nach. Referent Reinhard Schulte, Leiter Nahverkehrsmanagement der Stadtwerke, führt durch den Abend.  Er nimmt, unterstützt von historischen Bildern und Originalmaterial aus Archivbeständen, die Besucher mit auf eine bewegte Zeitreise.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Themenabend ist kostenlos. Das Stadtarchiv, An den Speichern 8, ist mit den Buslinien 8, 9 und R 51 erreichbar.

Weitere Informationen: www.muenster.de/stadt/archiv.