Kooperation zwischen Wirtschaft und Forschung stärken Neue Datenbank unterstützt die Suche nach strategischen Partnern

(pm) Wirtschaftsunternehmen aus dem Münsterland, die ihre Ideen in einer Kooperation mit Partnern aus der Wissenschaft umsetzen möchten, finden in der neuen „Who is Who“-Datenbank eine Vielzahl an potenziellen Kooperations- und Ansprechpartnern aus der regionalen Forschungslandschaft. Die Datenbank ist im Rahmen des Verbundprojektes „Enabling Innovation Münsterland“ entstanden und kann unter https://www.msl-forschungskooperation.de/ nach strategischen Partnern gezielt durchsucht werden. Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU), vertreten durch die Arbeitsstelle Forschungstransfer, ist neben den Transferstellen der weiteren beteiligten Hochschulen im Münsterland und den regionalen Wirtschaftsförderern eine von sieben Projektpartnern.

Ein Videobeitrag stellt die Zusammenarbeit von Prof. Dr. Jörg Becker vom Institut für Wirtschaftsinformatik der WWU und der Firma Weicon in Münster dar. Die beiden Projektpartner profitieren in puncto Informations- und Wissenstransfer, Machbarkeit, Kosten, Infrastrukturen und Ressourcen voneinander. Das Video kann unter http://go.wwu.de/uv109 angeschaut werden.

Die „Who is Who“-Datenbank ist eine Initiative des Münsterland e.V., der Wirtschaftsförderung der Kreise und der Transferagenturen in der Region. Gefördert wird das regionale Verbundprojekt „Enabling Innovation Münsterland“ vom Europäischen Fonds für Regionalentwicklung und dem nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministerium.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Das zinsgünstige Kreditprogramm, mit dem zahlreiche Sparkassen und Volksbanken im Münsterland und in der Emscher-Lippe-Region auf Anregung der Handwerkskammer Münster die Nachfrage im Bauhandwerk beleben und den Investitionsstau in der Wirtschaft auflösen möchten, findet breite Resonanz. Insgesamt kann ein Kreditvolumen von 150 Millionen abgerufen werden.  Die Handwerkskammer sieht darin ein…
  • Münster. Die Handwerksbetriebe im Kammerbezirk Münster haben bei der Zahl der Lehrstellen weiter kräftig zugelegt: Sie schlössen bis Anfang August drei Prozent mehr Lehrverträge ab als im selben Zeitraum des Jahres 2004. Insgesamt wurden im Münsterland und in der Emscher-Lippe-Region 3076 neue Verträge unterzeichnet. Walter Bourichter, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Münster,…
  • Elf Unternehmer aus dem Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen vertreten die Interessen der regionalen Wirtschaft auf Bundesebene. Sie sind für vier Jahre in die Ausschüsse des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) berufen worden. Die Ausschüsse, in denen die Unternehmer sich insbesondere für praxis- und unternehmensnahe Entscheidungen einsetzen,…
  • Münster. Münsters Hotelmarkt besitzt Entwicklungspotenzial: Die Zahl der Übernachtungen wird bis 2008 leicht wachsen. Dies ist das Ergebnis einer Studie, die die Wirtschaftsförderung jetzt mit Halle Münsterland, Münster Marketing, IHK Nord-Westfalen und DEHOGA Westfalen, Kreisverband Münster, vorgelegt hat. Das sollten sich auch Wolbecker Hoteliers zu Gemüte führen. Dem Gutachten zufolge…
  • Münster. Münsters Hotelmarkt besitzt Entwicklungspotenzial: Die Zahl der Übernachtungen wird bis 2008 leicht wachsen. Dies ist das Ergebnis einer Studie, die die Wirtschaftsförderung jetzt mit Halle Münsterland, Münster Marketing, IHK Nord-Westfalen und DEHOGA Westfalen, Kreisverband Münster, vorgelegt hat. Dem Gutachten zufolge werden die Übernachtungszahlen in den münsterischen Hotels bis zum…
Follow by Email
RSS