Kita-Plätze in Münster: Familienbüro hilft weiter

Zuletzt aktualisiert 2. Juni 2015 (zuerst 20. März 2015).

Münster (SMS) Eltern, die für ihre Kinder ab 1. August einen Platz in einer Kindertageseinrichtung in Münster suchen und bei der bisherigen Platzvergabe im Kita-Navigator noch nicht berücksichtigt werden konnten, müssen sich keine Sorgen machen, dass sie „vergessen“ werden. Das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien informiert diese Eltern ab 1. April per E-Mail über den Kita-Navigator oder brieflich über das weitere Verfahren:

„Suchmeldung“ – für Kita-Plätze möglich

Diese Eltern können ab sofort eine „Suchmeldung“ abgeben. Die sollte bis zum 13. April beim Familienbüro der Stadt eingegangen sein. Ein Formular für die Suchmeldung ist auf den Internetseiten des Jugendamtes hinterlegt: www.muenster.de/stadt/jugendamt. Auf dieser Seite findet sich unter dem Stichwort „Anmeldungen im laufenden Kita-Jahr“ der Link zur Suchmeldung. Bei Fragen zur Suchmeldung hilft das Familienbüro auch telefonisch weiter (02 51 / 4 92-51 08).

Kita-Navigator für Münster hilft

„Unsere Erfahrung ist, dass einerseits nicht alle Eltern, die ihr Kind über den Kita-Navigator vorgemerkt haben, letztlich auch einen Platz in Anspruch nehmen. Andererseits melden viele Einrichtungen weiterhin freie Plätze“ weiß Sibylle Kratz-Trutti, Abteilungsleiterin im Jugendamt.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster.- In Handarbeit mit viel Liebe gefertigte Püppchen hat eine  anonyme Spenderin dem Amt für Kinder, Jugendliche und Familien zukommen  lassen.  Dessen Leiterin Anna Pohl: "Dieses Überraschungspaket  ist ein kleines Wunder im Alltag, das die oft schwierigen Momente des  Arbeitsalltages kurz vergessen lässt." Die schönen Handarbeiten erhalten  die Kinder von…
  • Münster/Infektionen. Zur Ferienhalbzeit öffnet manche Kindertagesstätte wieder ihre Türen. Das Gesundheitsamt der Stadt Münster weist deshalb Eltern darauf hin, dass bei der Neuen Grippe die gleichen Regeln gelten wie bei allen Infektionskrankheiten. Hat das Kind Husten, Schnupfen, Halsschmerzen oder gar Fieber gehört es nicht in die Kita, sondern ins Bett…
  • Münster/Ernährung. Die virtuelle Welt des Computers und die sehr reale Welt des Essens und Trinkens haben Münsters Kitakinder erforscht. Ein Workshop "Gesunde Ernährung - neu aufgetischt mit Neuen Medien" brachte die Kinder nicht nur dazu, am Computer einen Salat zusammenzustellen; sie haben auch beim "echten" Gemüse kräftig zugelangt. Die kleinen…
  • Münster (SMS) [ Kita-Plätze ] Münster ist weiter auf Wachstumskurs. Gerade auch in der Bevölkerungsgruppe der Kinder bis sechs Jahren verzeichnet die Prognose einen starken Anstieg. Neben den in den vergangenen Jahren bereits zahlreich geschaffenen neuen Plätzen sind weitere Plätze in der Kindertagesbetreuung erforderlich. Die sollen möglichst in den kommenden…
  • Münster/Kindertagesstätten.  Kinder sortieren, ordnen, messen, vergleichen und sie stellen Fragen. Aufgabe von Erzieherinnen und Erziehern in den Kitas ist es, dieser Lust der Kinder an der Mathematik und den Naturwissenschaften Raum zu geben, denn auch diese Bereiche gehören zum Bildungsauftrag der Kindertageseinrichtungen. Wie Kinder in den Kitas beim Entdecken der…
Zum Thema.:  Musikschule Wolbeck - Noch freie Plätze im Elementarbereich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
RSS