Jugendorchester Havixbeck konzertiert Weihnachtskonzert mit Henrike Jacobs

Jugendorchester Havixbeck konzertiert Weihnachtskonzert mit Henrike Jacobs
Henrike Jacobs, Sopran, singt mit dem Jugendorchester Havixbeck in St. Stephanus in Münster. Foto: A. Hasenkamp, Münster.

Münster. Innerliche Stille mitten in der Musik: In der sehr guten Akustik der Kirche St. Stephanus endete am Samstagabend das Trio der Konzerte des Jugendorchesters Havixbeck unter dem Motto „Alles still – Orchestermusik zu Weihnachten“.

Zuvor hatte das Orchester, auch in dieser Konzertreihe wieder mit der Sopranistin Henrike Jacob, in St. Dionysius und in St. Laurentius Senden musiziert – ebenfalls vor vollem Haus. Die Zuhörer dankten mit aufmerksamer Stille und kräftigem Applaus nach Werken von „Es ist ein Ros entsprungen“ bis zur Zugabe, einem Arrangement zu Eric Whitacres „The Seal Lullaby“. Es dirigierte Rainer Becker. Für eine zusätzliche Prise an Räumlichkeit sorgte im „I shall love but thee“ dezent die Orgel. Zum virtuosen Programm mit der Sopranistin gehörten weiter die Suite Nr. 2 aus „Peer Gynt“ und die „Cantique de Noel“ von Adolphe Charles Adam sowie „Time Remembered“ von Jan van der Roost, „Still, still, still, weil’s Kindlein schlafen will“, „Fest von Frank Ticheli, „Westminster Carol“ arrangiert von James L. Hosay, „The Dream of Gerontius und „Stille Nacht, heilige Nacht“ von Franz Xaver Gruber. Pastor Thomas Laufmöller  und Elisabeth Francke vom Vorstand des Jugendorchesters würdigten die Tradition des nun dritten oder vierten Konzerts des Jugendorchesters in St. Stephanus und dankten Helfern und Aufführenden.

Fotos vom Weihnachtskonzert des Jugendorchesters Havixbeck 2019 in St. Stephanus

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster (pm). Das Jugendorchester Havixbeck zählt zu den führenden deutschen Jugendblasorchestern. Am kommenden Samstag spielen die Musiker in der St.-Stephanus-Kirche in der Aaseestadt. Das Jugendorchester Havixbeck spielt am Samstag (28. Dezember) unter der Leitung seines Dirigenten Rainer Becker in der St.-Stephanus-Kirche in der Aaseestadt. „Alles still – Orchestermusik zu Weihnachten“ lautet das…
  • Die Passion nach dem Evangelisten St. Johannes von Heinrich Schütz erklang am Sonntag in St. Stephanus. Das Konzert zum 20-jährigen Bestehen des Collegium Cantorum, einem der vier Chöre der katholischen Gemeinde, leitete Martin Höppner. Drei Choralvorspiele von Bach spielte der 17-jährige Simon Brüggeshemke. Collegium Cantorum und Nachwuchs-Organist gestalten Konzert zum…
  • Die Frau des Pilatus: Aus einem Satz ein TheaterstückMünster (agh). Nur einen Satz enthält die Bibel dazu, ein ganzes Theaterstück entstand dennoch. Am Samstagabend sahen die Besucher von St. Stephanus „Claudia Procula – die Frau des Pilatus“, aufgeführt vom Ensemble Theatrum. Seherin der Isis warnt Pilatus Ihren Mann hat Claudia gewarnt, er, Statthalter Roms in Jerusalem, laufe Gefahr,…
  • Orchestral arrangierte Cello-Suiten von Bach aufgeführtMünster-Wolbeck (agh). Sämtliche sechs Suiten für Violoncello von Johann Sebastian Bach an einem Stück gespielt – das ist ein ungewöhnliches, seltenes Klang-Experiment. Zu erleben war es am Sonntagnachmittag in der Wolbecker Kirche St. Nikolaus. Als Interpreten je einer der Solo-Suiten traten sechs Studierende der Violoncello-Klasse von Professor Matias de Oliveira…
  • Kowalew-Don-Kosaken in St. Nikolaus in WolbeckMünster-Wolbeck. Die Don-Kosaken singen – das zieht: Die Kirche St. Nikolaus in Wolbeck war am Sonntagabend bis hinten gut gefüllt. Ein festliches Weihnachtskonzert hatte der Chor versprochen, für alle Generationen. Stimmgewaltig als Ensemble und solo zeigten sich die Sieben, auch mal in leisen Tönen. Das nutzten sie für russisch-orthodosxe Kirchenlieder,…
Follow by Email
RSS