HSG: Handballer aus Südost mit Erfolgen und neuem Vorstand

Münster-Angelmodde. Mit sportlichen Erfolgen im Rücken wählte die Jahreshauptversammlung der HandballSpielGemeinschaft Gremmendorf/Angelmodde am Montagabend am Sportplatz an der Eichendorffschule einen neuen Vorstand.

Hanns Tacke wählten die Handballer, erfreut über seine erneute Kandidatur, einstimmig wieder zum Vorsitzenden, Kassenwart bleibt Dorothee Diessel mit dem Rückenwind eines „Du machst das doch super!“. Dieter Völler bleibt stellvertretender Vorsitzender und übernahm die Aufgabe des Sportwarts: Dazu müssten, das habe er eingesehen, die Informationen zu Hallenbelegung und Spielen in einer Hand liegen, sonst werde es zu kompliziert. Männerwart bleibt Andreas Groll, die Frauen betreut nun ein Duo, bestehend aus Anke Krekeler und Susanne Kofoth. Reinhild Völler hatte die Aufgabe abgegeben – „ich möchte mich einbringen, aber nicht mehr in der Verantwortung sein“. Um die Jugend kümmert sich Andreas Kersting, der allerdings sehr ein Engagement aus den Reihen der Jugendlichen befürwortete. Er wolle „nicht als Berufsjugendlicher gelten“. Passwart ist nun Anne Uebing, die das Amt bereits kommissarisch ausgefüllt hatte. Die 1978 gegründete HSG ist die gemeinsame Handball-Abteilung des SC Gremmendorf und des  TSV Angelmodde.  Außerdem gibt es für die ganz Kleinen eine Mini-Gruppe, für die beim Training und bei den monatlichen Spielfesten des Handballkreises Münster der Spaß und die Freude am Spiel im Vordergrund stehen.
Gern sähe der Verein einen Schaukasten, er wird einen Antrag stellen. Neu organisieren wollen die Handball die Kommunikation mit den Zeitnehmern, hhier hab es, so  Dieter Völler „in der Rückrunde seit Februar ein heilloses Durcheinander“ gegeben. Es seien sehr viele Spiele verlegt worden.
Die Jugendabteilung weist stolze zwölf Mannschaften auf – auch die „Minis“ , für die beim Training und bei den monatlichen Spielfesten des Handballkreises Münster der Spaß am Spiel im Vordergrund stehen.
Die Jugend konnte drei Meistertitel einheimsen: die weibliche E-Jugend, zu deren Erfolg eigens ein T-Shirt bedruckt wurde, und die männliche D2 in der Kreisklasse, die männliche C1 sogar in der Kreisliga. Zudem habe man einige zweite und dritte Plätze erreicht.

Hart am Ball

Jugendwart Andeas Kersting freute sich über das „insgesamt sehr gute Ergebnis“, dass die Spieler errreicht hätten – auch im Vergleich zu Roxel und Hiltrup sei man „gut dabei“. Der Verein profitiere besonders davon, dass sich ehemalige Spieler in Training und Betreuung einbringen würden. Eine Rolle spielt auch der deutsche WM-Sieg 2007. Respekt bekundete der Vorstand vor den Aktiven, die die Dreifach-Belastung von Trainer, A-Jugend und Schule stemmen.
Eintägige Lehrgänge zur Trainerfortbildung gibt es im April und Mai. Die Kosten würde der Verein tragen, so Kersting.
Die HSG-Mannschaften trainieren in der Pestalozzi-Schule am Anton-Knubel-Weg. Die Spieler kommen aus Gremmendorf, Angelmodde und Wolbeck. Hans Tacke ist nach dem Gründer Franz Ludorf und Holger Gock der dritte Vorsitzende der HSG.

(Visited 98 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Böses Spiel mit der Gedächtnislücke: Theatergruppe der kfd St. Bernhard bereitet wieder einen Sch
Über Andreas Hasenkamp 6368 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*