Freundeskreis der Stadtbücherei Münster mit neuem Vorstand

Freundeskreis der Stadtbücherei Münster mit neuem Vorstand

23. Juni 2022 Aus Von Andreas Hasenkamp

Wilhelm Breitenbach als Vorsitzender wiedergewählt / Tatkräftige Unterstützung der münsterischen Bücherei auch in Coronazeiten

Münster (SMS). Der Freundeskreis der Stadtbücherei Münster unterstützt seit vielen Jahren tatkräftig die fachliche Arbeit der Stadtbücherei und setzt sich für die Belange der Leserinnen und Leser ein. Ganz konkret hilft der Freundeskreis zum Beispiel, wenn es darum geht, neue Bücher anzuschaffen, er stiftet den sogenannten „Babygutschein“ für die frühe Sprach- und Leseförderung und er leistet finanzielle Unterstützung für Veranstaltungen.

Bei der Mitgliederversammlung wurden Wilhelm Breitenbach als Vorsitzender und Paul Deppen als stellvertretender Vorsitzender des Freundeskreises bestätigt. Neu ins Vorstands-Team gewählt wurden Dr. Doris Hess-Diebäcker als stellvertretende Vorsitzende, Prof. Dr. Wilfried Bos als Schatzmeister und Anne Pichottka als Schriftführerin. Wilhelm Breitenbach bedankte sich bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Sabine Winkler, Ellen Benkhoff und Barbara Backhaus für ihr zum Teil langjähriges Engagement im Freundeskreis. 

In seinem Jahresbericht ließ Wilhelm Breitenbach die Freundeskreis-Aktivitäten während der Coronazeit Revue passieren. Unterstützt wurden neue Formate wie der Minecraft-Bauwettbewerb und die Vortragsreihe „Digitaler Herbst“. Für die neue „Leseleeze“, die für die mobile Leseförderung im gesamten Stadtgebiet eingesetzt wird, sammelte der Freundeskreis erfolgreich Spenden. Die „Leseleeze“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Stadtbücherei Münster mit der Bürgerstiftung Münster und dem Freundeskreis.

Die Leiterin der Bücherei, Stefanie Dobberke, freut sich über die zuverlässige und unkomplizierte Unterstützung: „Das Engagement des Freundeskreises trägt wesentlich dazu bei, dass wir für unterschiedliche Zielgruppen vielfältige Angebote machen können.“