Weniger illegale Graffiti in Münster

Münster. Deutlich weniger illegale Graffiti als sonst sind in diesem Jahr an Wände und Flächen gesprüht worden. Nach einer ganzen Serie von Sprühdelikten im Januar verzeichnet das städtische Ordnungsamt seit sieben Monaten in Folge sinkende Zahlen.

Schadenssumme sinkt im ersten Dreivierteljahr um 115 000 Euro

Insgesamt gingen Fallzahlen wie auch Schadenssummen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um ein knappes Drittel – immerhin 115 000 Euro – zurück.

Martin Schulze-Werner, Leiter des Ordnungsamtes, macht für den positiven Trend die Arbeit der Ordnungspartnerschaft Graffiti verantwortlich. Seit etwa zwei Jahren kümmert sie sich vorbeugend, nachsorgend und mit Repression wieder intensiv um das städtische Erscheinungsbild. "Diesen Einsatz werden wir beharrlich und mit langem Atem fortsetzen", betont Schulze-Werner. Im Internet können sich Interessierte und Betroffene unter www.graffiti-muenster.de schlau machen.

(Visited 41 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Frei leben ohne Gewalt
Über Andreas Hasenkamp 6456 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*