Stadt Münster fördert freie Theaterszene – Anträge für 2008 jetzt einreichen

Münster.- Die Stadt Münster wird die professionelle freie Theaterszene in Münster bei ihren Produktionsvorhaben im Jahr 2008 voraussichtlich mit 170 000 Euro unterstützen.  Theatergruppen und -labels, die für 2008 Produktionen planen oder an so genannter Konzeptionsförderung interessiert sind, können bis zum 31. August im Kulturamt Förderanträge einreichen. Anschließend gibt ein unabhängiges Theaterkuratorium seine Empfehlungen an den Kulturausschuss, der über die Vergabe der Gelder beschließt.

Die Förderung erfolgt nach Leitlinien. Diese geben dem mit Fachleuten besetzten Kuratorium den Entscheidungsrahmen vor. So muss der Antrag verdeutlichen, dass Konzeption, Umsetzung und Durchführung einer geplanten Produktion Professionalität erwarten lassen. Ein schlüssiges Inszenierungskonzept, detaillierte Kalkulation und der Nachweis der Co-Produktionsfähigkeit gehören ebenso dazu wie Angaben zu allen an der Produktion Beteiligten.

Außer der Produktionsförderung gibt es auch eine Konzeptionsförderung. Sie kann sowohl für ein Jahr gewährt werden als auch mittelfristig angelegte Arbeitskonzepte mit Projektvorhaben unterstützen.

Städtische Förderung können außerdem Produzenten und Gruppen des freien Kindertheaters erhalten. Speziell dafür stehen voraussichtlich 40 000 Euro zur Verfügung. Anträge für 2008 benötigt das Kulturamt ebenfalls bis zum 31.. August.

Die Leitlinien für die Vergabe der Fördermittel gibt es im Kulturamt (Tel. 4 92-41 03). Sie stehen auch in Münsters Stadtnetz unter www.muenster.de/stadt/kulturamt (Rubrik "Förderung"). Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 02.07.2007 mit.

Bitte gib der Seite ein