Partnerstädte kommen zur Messe „Frühling, Blumen, Freizeit“ nach Münster

Münster/Messe. Alle neun Partnerstädte werden sich auf der Messe „Frühling, Blumen, Freizeit“ in der Halle Münsterland präsentieren. Gemeinsam mit der Stadt Münster laden sie vom 3. bis 7. Februar an ihre Stände und zum Bühnenprogramm in der Großen Halle ein. Angekündigt haben sich Fresno (USA), Kristiansand (Norwegen), Lublin (Polen), Monastir (Tunesien), Mühlhausen, Orléans (Frankreich), Rishon LeZion (Israel), Rjasan (Russland) und York (Großbritannien).

Alle neun Partnerstädte kommen zur Messe „Frühling, Blumen, Freizeit“ nach Münster

Die Messe bietet die seltene Gelegenheit, von Vertretern ausnahmslos aller Partnerstädte Informationen aus erster Hand zu erhalten. Die Gäste, Partnerschaftsvereine aus Münster und das Amt des Rates und des Oberbürgermeisters inszenieren einen Markt der Möglichkeiten rund um die Städtepartnerschaften. Sie stellen touristische Attraktionen vor, spezielle Angebote für Besucherinnen und Besucher aus Münster und die vielen Möglichkeiten, sich in der Partnerschaftsarbeit zu engagieren.Am Donnerstag, 4. Februar, 11 Uhr, wird Oberbürgermeister Markus Lewe die Delegationen aus den Partnerstädten in der Großen Halle begrüßen und an ihren Ständen besuchen. Anschließend und nochmals am Samstag, 10.30 Uhr, lädt der Koch Volker Malz aus Kristiansand auf der Bühne zum „Krabbenwettpulen“ ein.

Wettbewerb „Ein Gedicht für meine Partnerstadt“ / OB Lewe trifft sich mit Delegationen

Weitere Bühnenauftritte steuert das Ensemble „3 K“ aus Mühlhausen bei mit „Kunst, Kultur und Kommunikation“ am Samstag um 16.30 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr. Unter der Devise „Ein Gedicht für meine Partnerstadt“ lädt das Amt des Rates und des Oberbürgermeisters dazu ein, lyrische Spontaneinfälle auf Postkarten festzuhalten. Am Sonntag, 16 Uhr, wird auf der Bühne der Sieger des Gedichtwettbewerbs bekanntgegeben.
Von einer in Münster bisher kaum bekannten Seite wird sich das kalifornische Fresno zeigen: Es präsentiert sich als Stadt der Pferde. Die Delegation wird Kontakte zu Einrichtungen und Vereinen aus dem Bereich Pferdezucht und Reiten knüpfen. Gerne würde sie Jugendliche unter anderem bei Sommercamps mit Westernreiten und Tennis in Fresno willkommen heißen. Und wer schon immer mal ausprobieren wollte, wie „Line-Dancing“ geht, erhält am Fresno-Messestand praktischen Einführungsunterricht.

(Visited 24 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Eurocityfest-Programmhefte liegen aus
Über Andreas Hasenkamp 6368 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*