Knapp 15 Mio. Euro für die Ortsumgehung Wolbeck: Projekt ist im Bauprogramm

Knapp 15 Mio. Euro für die Ortsumgehung Wolbeck: Projekt ist im Bauprogramm 1Düsseldorf. Mit fast 15 Millionen Euro findet sich die Umgehungsstraße Wolbeck (L585n) im Katalog der Maßnahme des Landesstraßenbauprogramms 2008. Das teilt der Landtagsabgeordnete Thomas Sternberg am 8.1.2007 in einer Presseerklärung mit.

CDU-Verkehrsminister Oliver Wittke stellt im kommenden Jahr insgesamt 67 Millionen Euro für den Straßenbau zwischen Rhein, Weser und Lippe zur Verfügung. Der Landtagsabgeordnete Sternberg hierzu: "Davon profitiert Münster."

Umgehungsstraße Wolbeck im Katalog der Maßnahme des Landesstraßenbauprogramms 2008

Mit fast 15 Millionen Euro findet sich die Umgehungsstraße Wolbeck (L585n) im Katalog der Maßnahme des Landesstraßenbauprogramms 2008. Beginnend mit Grunderwerbsmitteln (250.000 Euro) werden die Finanzen zur kontinuierlichen Fortsetzung des Straßenbaus in den kommenden Jahren zur Verfügung stehen. Damit bestätigt sich die Zusage des Landes für den Bau der so wichtigen Umleitung des Durchgangsverkehrs. "Durch die Maßnahme wird der historische Ortskern Wolbecks deutlich vom Durchgangsverkehr entlastet; der Ort wird seine alte Schönheit zurückgewinnen."

Keine Mittelkürzung für das Landesstraßenbauprogramm

Ausdrücklich hebt der CDU-Landtagsabgeordnete hervor, dass die schwarz-gelbe Landesregierung in Düsseldorf auch in diesem Jahr trotz des Zwangs zur Haushaltskonsolidierung auf eine Mittelkürzung für das Landesstraßenbauprogramm verzichtet hat. Sternberg: "Das macht deutlich: Die CDU gestaltet die Verkehrsinfrastrukturpolitik im Land nicht mit ideologischen Scheuklappen wie seinerzeit Rot-Grün. Wir packen die Straßenbauprobleme an und lösen sie. Die Blockadepolitik für die Ortsumgehung durch Rüdiger Sagel hat ebenso ein Ende wie die Horrormeldungen von angeblich wieder gestrichenen Vorhaben des Verkehrswegeplans, wie sie von der SPD immer wieder in die Welt gesetzt werden.“

Bitte gib der Seite ein