Machtwechsel in Wolbeck: ZiBoMo-Residenz wechselt die Hippenmajors-Orden

Münster-Wolbeck. Auch die überörtliche Presse ist zu diesem etwas waghalsigen Unterfangen erschienen: Der Hippenmajors-Orden auf dem Vordach der Gaststätte Sültemeyer ist zu wechseln.  Einen guten halben Meter hoch ist das solide Brett, das inmitten von viel Wasser vom Kupferdach jedem verkündet, welches Hippenmajors Residenz hier an der Münsterstraße steht. Nämlich das von Kurt Bradtke alias Kurt I.

{xtypo_boxright}ZiBoMo-Termine für 2007/2008{/xtypo_boxright} Der neue Hippenmajor Kurt Bradtke erklimmt Samstagmittag die Leiter, ebenso sein Adjutant Karl Wulfers, und auch die Adjutanten des verflossenen Hippenmajors Klaus Masiak, Helmut Hamsen und Olaf Schulte, packen mit an beim Ordens- und Machtwechsel. Das Anbringen des Neuen übernimmt Ingenieur Wilfried Bradtke mit dem Akku-Schrauber.

Kräftige Sonne als Symbol von Hippenmajor Kurt Bradtke

Mit kräftigem Gelb strahlt nun die Sonne als Motto von Kurt I von der Hippenmajors-Residenz herab auf Wolbeck. Nicht gebraucht wird der stattliche Hammer, den ZiBoMo-Präsident Gustel Schröer mitgebracht hat.

Das alte Ordensshild von Klaus Masiak bleibt im Dienst, wenngleich an anderere Stelle. Denn  gleich nach der Aktion bei Sültemeyer übergibt Klaus II. sein Ordens-Brett als Schenkung Reinhard Lübbeke, dem Leiter des ZiBoMo-Museums in der Neustraße.

(Visited 49 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*