Kinder der Eichendorff-Schule proben für Familienkonzert

Teilen heißt kümmern!

Jedes Schaf ist ganz besonders - nur Ohren haben sie alle. Münster-Angelmodde. Der Gesang ist schon kräftig, frisch und schön: 18 Kinder probten am Donnerstagnachmittag im Musikraum der Eichendorff-Schule für eine Musiktheater-Aufführung am kommenden Sonntag. Ein Psychologen-Schaf tritt auf, ein Rauf-Schaf, ein Glotz-Schaf, ein Musik-Schaf, sogar ein Presse-Schaf. Alle bieten sie dem Hirten Aurelius etwas. 

Nur das Schwarze Schaf nicht – das kann selbst etwas Zuneigung gebrauchen.

Die Szene ist Teil einer Musical-Kantate auf Basis des Kinderbuchs "Aurelius und der Schafsdieb" von Reinhard Herrmann, die am Sonntag um 17 Uhr in der Friedenskirche aufgeführt wird. Die Liedtexte stammen vom Ehepaar Martina und Hans-Hermann Wickel, die Musik von ihm. Mit dabei ist am Sonntag der Chor und eine achtköpfige Band. Die Musik reicht stilistisch vom "seriösen" vierstimmigen Satz über die Popballade bis zum Rap.

Die "Schafsszene" entwickelte Martina Wickel. Darin träumt Aurelius von einer eigenen Herde; die Kinder führen dazu einen Tanz und eine Szene auf. Die 18 Darsteller des Aurelius-Stücks kommen aus den Jahrgangsstufen 3 und 4 und sind acht oder neun Jahre alt. Etwa zehn Proben haben sie hinter sich. Bei Bedarf spielt auch mal eine ältere ehemalige Schülerin mit. So wie Özlem Durmus, die eine neunte Klasse des Gymnasiums Wolbeck besucht und nun den Aurelius darstellt. Mit dabei sind bei der Vorbereitung Martina Wickel, Leiterin des Kindermusiktheaters an der Eichendorff-Schule, und einige Helferinnen.

Das ganze Musical haben schon vor zehn und vor fünf Jahren frühere Schülergenerationen aufgeführt, in der Christuskirche und in St. Nikolaus in Wolbeck, auch im Stadtmuseum Münster. Als Mutter hatte sich Martina Wickel an der Eichendorffschule engagiert, vor etwa 15 Jahren. „Als die Kinder von der Schule waren, engagierte ich mich noch stärker.“ Sie gründete das Kindermusiktheater. Das war im Jahre 2000. Die erste Aufführung war „Prinzessin Tausendschön“. Wickel befindet sich in einer zweijährigen Ausbildung zur Theaterpädagogin.

{xtypo_info} Interesse an diesen oder anderen Fotos? Bitte anfragen beim Fotografen: 02535 931304. Auch Ausdruck und Variante ohne Wasserzeichen möglich. {/xtypo_info}

{smoothgallery folder=images/stories/angelmodde/schulen/2008-aurelius&sort=asc&timed=true}