Bundesverdienstkreuz für Bernhard Erich Mülbrecht

Bundesverdienstkreuz für Bernhard Erich Mülbrecht
Oberbürgermeister Markus Lewe überreicht Bernhard Erich Mülbrecht das Bundesverdienstkreuz. Foto: Amt für Kommunikation, Stadt Münster.

Teilen heißt kümmern!

Initiator für zahlreiche Wohnhilfen in Münster

Münster (SMS). Oberbürgermeister Markus Lewe hat am Freitag, 20. August 2021, Bernhard Erich Mülbrecht das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht. Der Münsteraner wurde mit der Auszeichnung vor allem für sein soziales Engagement geehrt.

Die Übergabe fand aufgrund der Corona-Pandemie im kleineren Kreis in der Rüstkammer im Stadtweinhaus statt. Oberbürgermeister Markus Lewe gratulierte Bernhard Mülbrecht und bedankte sich herzlich für seine Arbeit.

Im Jahr 1977 absolvierte Mülbrecht sein Anerkennungsjahr als Sozialarbeiter im Christopherushaus in Münster, eine Übernachtungseinrichtung für bedürftige Menschen. Bis 1994 übernahm er die Leitung eines weiteren Übernachtungshauses und eröffnete im gleichen Jahr das Haus der Wohnungslosenhilfe (HdW) in Münster, welches er bis zu seiner Pensionierung leitete. Dort gründete er einen sogenannten „Internationalen Club“ für die in den Häusern lebenden Menschen unterschiedlicher Herkunft. Zudem engagierte sich der Diplom-Sozialarbeiter als Vorsitzender für den 1991 gegründeten Münsteraner „Förderverein für Wohnhilfen e.V.“ Hierfür leitete Mülbrecht das Projekt „Wohnen 60 Plus“, das zu einem einzigartigen Wohn- und Betreuungskonzept führte, um benachteiligte Bevölkerungsgruppen ins soziale Leben einzubeziehen.

Seit 2016 arbeitet Mülbrecht ehrenamtlich in der von ihm ins Leben gerufenen Maßnahme „Europa.Brücke.Münster“ für zugewanderte Bürger und Bürgerinnen aus anderen Länder der Europäischen Union in prekären Lebenslagen. Während seiner beruflichen Laufbahn initiierte und leitete Mülbrecht noch viele weitere Projekte. Seine Tatkraft ging sowohl bei der Erfüllung seiner beruflichen Tätigkeiten als auch bei seinen ehrenamtlichen Aufgaben weit über das normale Maß hinaus.

Bernhard Mülbrecht wurde 2009 für sein Engagement bereits mit dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet, 2017 ist ihm der Päpstliche Silvesterorden verliehen worden. Die katholische Friedensbewegung „Pax Christi“ zeichnete Bernhard Mülbrecht und sein Team im selben Jahr mit dem Papst-Johannes-XXIII-Preis aus.