Auch für Zeugnisse – Ratgeber: Alle Tage Schule

Zuletzt aktualisiert 27. Mai 2015 (zuerst 12. Februar 2006).

Schule ist Lebens- und Entwicklungsraum für Kinder und Jugendliche, sie eröffnet und verhindert ihren Zugang zu Chancen, sie bildet, erzieht. Schule ist Pflicht und gesellschaftliche Verpflichtung. „Alle Tage Schule“ will Familien ermuntern, Schule nicht nur als „lästige“ Pflicht zu verstehen, sondern auch als eine Dienstleistung, an deren Qualität alle mitarbeiten können. 

Hierzu stehen die häufigsten Elternfragen an und aus dem Schulalltag auf dem „Stundenplan“. Zunächst wird das kleine Einmaleins, welche Kriterien eine gute Schule ausmachen, anhand eines Fragenkatalogs geprüft. Eltern werden damit Entscheidungshilfen für die richtige Wahl gegeben. Ein Überblick über die unterschiedlichen Schulsysteme in den einzelnen Bundesländern hilft bei der Orientierung ebenso wie ein Beitrag zur Frage „Muss mein Kind aufs Gymnasium?“
Schulbuch & Co. sowie Klassenfahrten und Ausflüge sind im Kapitel „Kosten: Was auf Eltern und Kinder zukommt“ Thema.

Kosten begrenzen

Tipps und Hinweise, wie Kosten in Grenzen gehalten werden können, sind in hilfreichen „Spickzetteln“ zusammengefasst. Darüber hinaus wird ein „Lehrplan“ für die Lebensräume rund um den Schulalltag erstellt: Gezeigt wird, wie sich Pausenbrot und Schulkiosk, der sichere Schulweg, Hausaufgaben und Nachhilfeunterricht sowie der Schüler-Arbeitsplatz daheim gute Noten verdienen. Probleme in der Schule können vielfältig sein: So sind Zensuren und Versetzung ein leidiges Thema vieler Schülergenerationen. Der Ratgeber erläutert, welche offenen und versteckten Anforderungen Ziffernnoten erfüllen sollen und welche Funktion Zeugnisnoten haben. Er gibt Entschlüsselungshilfen für Verbal-Beurteilungen und zeigt auf, welche Möglichkeiten Eltern haben, wenn sie begründeten Widerspruch gegen Noten einlegen wollen. Aber auch Schulangst und Schulversagen, schwierige Klassen und schwierige Kinder, Gewalt und Drogen an Schulen sowie Konsumterror und Gruppenzwang werden als Probleme diskutiert und Lösungswege aufgezeigt. Und das Thema Nachhilfe-Unterricht wird besprochen.

Wie Eltern mitwirken können

Nicht zuletzt stehen die Eltern selbst im Mittelpunkt. Ihre vielfältigen Mitwirkungs- und Gestaltungsräume auf Klassen- wie auf Schulebene, aber auch auf Landes- oder Bundesebene werden beschrieben: Von der Elternmitwirkung in den Gremien über die sinnvolle Nutzung der Elternsprechtage bis hin zur aktiven Gestaltung der Elternabende reicht der (Lehr-)Stoff, wie Eltern Partner von Schule werden können.

Hierzu hat der Ratgeber z. B. eine Arbeitsanleitung für die praktische Vorbereitung und Gestaltung eines Elternabends oder von schulischen Projekten parat. Ein Anhang mit Ansprechpartnern und Adressen rundet die Lerneinheit „Alle Tage Schule“ ab.

Tipp: Nachhilfe-Unterricht in Münster-Wolbeck

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster (SMS) Nach den Gesamtschulen steigen jetzt alle städtischen weiterführenden Schulformen in das Anmeldeverfahren für ihre künftigen Fünftklässler ein. Die Hauptschulen, Realschulen und Gymnasien in Münster sowie die Primusschule und die Sekundarschule stehen von Montag, 22. Februar, bis einschließlich Freitag, 26. Februar, für die Anmeldungen bereit. Dafür sind die Sekretariate…
  • Münster (SMS) Nicht alle Schulnoten lösen Begeisterung aus. Für einige Schüler oder Eltern können schlechte Bewertungen Besorgnis und Stress bedeuten. Hilfreiche Ansprechpartner finden sie beim Team der Schulpsychologischen Beratungsstelle der Stadt Münster am Zeugnistelefon. Zeugnistelefon für Schüler und Eltern in Münster Kummer mit langen Unterrichtstagen oder Leistungsdruck? Tägliche Probleme mit…
  • Münster/Einschulung. In wenigen Tagen nehmen die städtischen Grundschulen die Anmeldungen für über 2000 Erstklässler entgegen. Die Termine für die künftigen "I-Dötze" in Münster sind vom 2. bis 6. November. Schon eine Woche vorher, vom 26. bis 30. Oktober, sollten Eltern bei den Schulleitungen einen Termin vereinbaren. Darum bitten die Grundschulen,…
  • Münster. Turbo-Abitur, Boom auf Angebote im offenen Ganztag, dramatische Schülerrückgänge an Hauptschulen, Reformen mit alternativen Schulmodellen, die ein längeres gemeinsames Lernen zum Ziel haben - die Schullandschaft ist überall mächtig in Bewegung. Die Stadt Münster stellt sich diesen Herausforderungen und legt dem Rat am 29. September ein Rahmenkonzept zum Schulentwicklungsplan…
  • Die ersten Gäste auf dem Wissenschaftsschiff "MS Einstein", das auf Initiative des Vereins "MS Hafen e.V." mit der Vorsitzenden Ragna Long (l.) bereits zum vierten Mal in Münster anlegte, waren Schülerinnen und Schüler des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums mit ihrer Biologielehrerin Heinrichs (Mitte). Im Einstein-Jahr macht die Ausstellung – mit Unterstützung der münsterschen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
RSS