Tagespflegen schließen die Lücke zwischen ambulanter Versorgung und Heim

Münster.- Für welche älteren Menschen ist Tagespflege geeignet? Was bietet sie und welche Einrichtungen gibt es in Münster? Antwort auf solche Fragen hat der "Arbeitskreis Tagespflege". Am Samstag, 29. April, steht er während des Domplatz-Wochenmarktes mit einem Infostand vor dem Bankhaus Lampe. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 25.04.2006 mit.
Dem Arbeitskreis gehören die sieben münsterschen Tagespflegen und das städtische Informationsbüro Pflege an. Ihre Mitarbeiterinnen geben mit Fotos, Infomaterial und Programmen zur Tagesgestaltung Einblick in die Einrichtungen. Außerdem kann man am Stand seine Geschicklichkeit in Sütterlinschrift testen oder neu entdecken.

Pflegebedürftige alte Menschen mit körperlichen oder psychischen Einschränkungen werden in Tagespflegen tagsüber betreut. Vorteil: Sie können weitgehend selbstständig zu Hause wohnen und bleiben gleichzeitig in Kontakt mit anderen und werden gefördert. Damit schließt die Tagespflege die Lücke zwischen ambulanter Versorgung und Heimaufenthalt – und entlastet pflegende Angehörige.

Alle sieben Einrichtungen kann man auch bei einem "Probetag" erleben. Dabei erfährt man mehr über gemeinsame Tagesgestaltung, Ausflüge und andere Unternehmungen, über Verpflegung und Pflege und die Möglichkeiten, Krankengymnastik, Ergotherapie und einen Fahrdienst in Anspruch zu nehmen.

Wer am Samstag verhindert ist, kann sich den 27. Mai und den 10. Juni als weitere Info-Termine auf dem Wochenmarkt vormerken. Ansonsten hilft ein Anruf im Infobüro Pflege weiter (Tel. 4 92-50 50; Mo-Fr 10-13 Uhr, Mo 14-16 Uhr, Do 15-18 Uhr).

(Visited 29 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Send 2006 lädt zum Sommervergnügen in Münster
Über Andreas Hasenkamp 6431 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*