Kultur

Patenschaften für Skulpturen: Aufruf von Stadt und Landesmuseum fand großes Echo

15 Jul , 2006  

Münster.-  Ihre Skulpturen sind längst Markenzeichen der Stadt Münster. Für die Pflege dieser renommierten Sammlung zeitgenössischer Kunst im öffentlichen Raum suchten Stadt Münster und Westfälisches Landesmuseum des Landschaftsverbandes in einem gemeinsamen Aufruf Unterstützung bei der Bevölkerung. Mit einem unglaublichen  Echo: Binnen weniger Tage haben sich für etliche  Kunstobjekte Paten und Partner gefunden.    Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 14.07.06 mit.

Im Sommer 2007 ist Münster einmal mehr internationale Bühne für für die 100 Tage währende Schau "skulptur projekte". Bis dahin,  so setzten sich die beiden Träger der Großausstellung das ehrgeizige Ziel,  sollte auch die bestehende Sammlung  aus den drei vorausgegangenen  Ausstellungen 1977, 1987 und 1997 –  renoviert und  hergerichtet sein.

Resonanz der Münsteraner überstieg Erwartungen

Ein Anliegen, dass in der Bürgerschaft auf offene Ohren stieß. "Die Resonanz übersteigt unsere Erwartungen bei weitem", freuen sich Kulturdezernentin Dr. Andrea Hanke und Museumsdirektor Dr. Hermann Arnhold über das Engagement kulturbegeisterter Münsteraner.

Weitere Paten willkommen

Ob frischer Anstrich, Reinigung oder umfassende Sanierung, ob Pflegepatenschaft oder Spendenobolus –   ein Großteil der Skulpturen ist  inzwischen fest in Patenhand, für andere wurde Interesse signalisiert. "Weitere Paten sind dennoch willkommen", so Kulturamtsleiter Klaus Ehling. Die  Übersichtsliste mit aktuell anstehenden Maßnahmen wird in den nächsten Wochen weiter ergänzt. Sie ist im Stadtnetz unter www.muenster.de/stadt/kulturamt abrufbar.

Allen Unterstützern ist ein besonderes "Dankeschön" sicher:  Schon im Vorfeld der "skulptur projekte 07" (17.6. bis 30.09.2007) wird mit Paten und Spendern gefeiert …

(Visited 25 times, 1 visits today)


Kommentar verfassen

banner