Sonstiges aus Münster und Wolbeck

Bleibt das Gartenbauzentrum in Wolbeck?

14 Jun , 2005  

Die Verantwortlichen und Schüler des Gartenbauzentrums haben es aufgegeben, sich über jede Einzel-Meldung aufzuregen. Es dauert. Zurecht äußern sich jedoch immer wieder Wolbecker für den Erhalt des anscheinend unumstrittenen Gartenbauzentrums. So auch Dagmar Henn vom Bürgerforum Wolbeck in dessen Publikation vom Juni 2005.

Dort heißt es:

"Das Gartenbauzentrum Münster-Wolbeck ist eine der führenden Weiterbildungseinrichtungen für den deutschen Gartenbau. Im September 2003 wude es 75 Jahre alt. Es vereinigt alle Sparten, aktuell: Garten- und Landschaftsbau, Baumschule, Friedhofsgärtnerei und Blumen- und Zierpflanzenbau. Es vermittelt staatliche Abschlüsse und bereitet auf die Meisterprüfung vor. Aktuell sorgt man sich um den Verbleib des Zentrums in Wolbeck. Wie Dr. Ulrich Reul, der Leiter der Fachschule für Agrarwirtschaft, die die Bereiche Landwirtschaft und Gartenbau beinhaltet, auf Anfrage des Bürgerforums erläuterte, wartet man auf ein abschließendes Gutachten des Finanzministers NRW.

Das Zentrum ist von erheblichen Gelderkürzungen betroffen Reul wies darauf hin, dass das Zentrum das einzige seiner Art in Westfalen-Lippe sei. Man verfüge über alle Bereiche vor Ort: überbetriebliche Ausbildung, Weiterbildung, Beratung, die Fachschule und das vorbildliche Versuchswesen, das sich – bundesweit einmalig – u. a. um die Orchideenzucht kümmert. Über 1900 Schülerinnen und Schüler aus allen Jahrgängen der Fachschule bilden heute eine der mitgliederstärksten Ehemaligenvereinigungen im Bereich des deutschen Gartenbaus."

(Visited 24 times, 1 visits today)


Kommentar verfassen

banner