Mobilfunk: Neuer Sendemast in Wolbeck

Münster/Mobilfunk. Am Brandhoveweg in Wolbeck wird im Bereich des Sportplatzes ein neuer Mobilfunksendemast errichtet.

Die Firma O2, die die Anlage betreibt, hat der Stadt mitgeteilt, dass die Bauarbeiten im Oktober starten und voraussichtlich bis Anfang Dezember dauern. Der Betonmast, auf dem die Sendeanlage (UMTS-Mobilfunkbasisstation) installiert wird, wird rund 30 Meter hoch sein und einen Durchmesser von 90 Zentimetern haben. Ansprechpartner bei der Stadt ist Wilfried Landwehr vom Amt für Grünflächen und Umweltschutz, Tel. 4 92-67 16.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Eine erste Auswahl von Büchern und Kartenwerken über Münster, das Münsterland und Wolbeck bietet jetzt das Wolbeck-Portal. Die Auswahl ist über die obere Menüleiste zu erreichen. Anregungen sind willkommen. Wer ein Buch kennt, kann einen Kommentar hinterlassen. Der Verkauf über Amazon soll auch dazu beitragen, die Kosten des Wolbeck-Portals zu…
  • Münster. Sind die Einlagen der Deutschen sicher? Aus Anlass der Bankenkrise befragte Andreas Hasenkamp den Experten Klaus Masiak. Frage: Laut Bundeskanzlerin Merkel sind die Einlagen der Deutschen sicher. Was sagen Sie als Fachmann: Sind wirklich alle Einlagen gesichert? Gibt es eine Begrenzung bei der Größe der Einlagen? Antwort: Alle Einlagen…
  • Münster.-Am Freitag, 2. Dezember, versteigert das städtische Ordungsamt die nicht abgeholten Fundsachen in der Auktionshalle der Halle Münsterland, Albersloher Weg. Die Gegenstände werden meistbietend und gegen Barzahlung vergeben. Parkmöglichkeiten befinden sich an der Halle Münsterland. Ab 9 Uhr kommen Armbanduhren, Schmuck, Geldbörsen, Taschen und Schirme unter den Hammer. Anschließend werden…
  • Münster. Oberbürgermeister Dr. Berthold Tillmann hat Norbert Riebandt zum 70. Geburtstag am Mittwoch, 8. April, gratuliert. Der Jubilar war von 1969 bis zur kommunalen Neuordnung Gemeindevertreter in der früheren Gemeinde Wolbeck. Außerdem war er als Mitglied in vielen Gremien und Funktionen ehrenamtlich tätig. OB Tillmann in seinem Glückwunschschreiben an Riebandt:…
  • „Kallis Töttchen“ ist in Wolbeck eher ein fester Begriff als die „Marke Wolbeck“. Kein Wunder, den besagtes Töttchen ist um einige Jahrzehnte älter und der Inhalt der Marke noch etwas blutleer, wie man hört. Aber auch Marken müssen sich entwickeln, die Marketingwissenschaft kennt den Begriff der „Markenentwicklung“. Die Marke will…
Follow by Email
RSS