Besuch aus Nigeria

Am Freitagabend, dem 10.6.05, besuchte Bischof V. Chikwe aus der Diözese Ahiara /Nigeria überraschend die Vorstandsmitglieder des Ökumenischen Eine-Welt-Kreises St. Nikolaus in Münster-Wolbeck.

Bischof Chikwe, der nur ein paar Tage in Münster verbringt, hatte sich spontan zu diesem Besuch entschlossen. Der ÖWK plant in der Nachbardiözese von Umuahia, dem langjährigen Partner des ÖWK, den Bau einer Junior Secondary School. Der Besuch des Bischofs machte es möglich, die letzten Details der Finanzierung des Schulbaus direkt mit ihm zu besprechen.

 „Eine qualitative Schulbildung", sagte Bischof Chikwe, „ ist für uns Nigerianer die einzige Chance, aus dem Kreislauf von Verschuldung und Armut herauszukommen. Unsere Kinder sind unsere Zukunft."

Bau der Schule in die Realisierungsphase 

Nach diesem Gespräch, an dem auch Father R. Sylvester Ihuoma teilnahm, kann der Bau der Schule in die Realisierungsphase eintreten. Notwendig dafür ist ein Antrag beim Bundesministerium für Entwicklungszusammenarbeit, das den größten Teil der Finanzierung übernimmt, d.h. der ÖWK stellt 25% der Summe und das BMZ übernimmt dann die restlichen 75%.

Bitte um Spenden für Schulbau

Der ÖWK, der weiterhin um Spenden für diesen Schulbau bittet, weist darauf hin, dass jeder Euro an Spenden durch das BMZ vervierfacht wird und ausschließlich in das angegebene Projekt einfließt.

Zum Thema.:  Gratulation für Willi Schriek von OB Tillmann

 

(Visited 27 times, 1 visits today)
Über Andreas Hasenkamp 6412 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*