Zehn Schulen aus Münster bewerben sich um Berufswahl-Gütesiegel

Münster. Augen auf bei der Berufswahl! Dieses Motto gilt für jede Schülergeneration. Dabei können Schulen den künftigen Berufstätigen Unterstützung bieten.  Das "Netzwerk Münster, Schule und Wirtschaft – ein Team macht Zukunft" hat unter Federführung des städtischen Amtes für Schule und Weiterbildung eine Reihe von Schulen ausgewählt, die in einen Wettbewerb um die besten Angebote zur Berufswahlorientierung eintreten sollen. Schulen, die diese Aufgabe besonders gut wahrnehmen, erhalten ein Berufswahl-Gütesiegel. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 29.11.2006  mit.

Eine ehrenamtliche Jury schickt zehn Schulen ins Rennen. Die Hauptschulen, Realschulen und Gymnasien erhalten bis Mitte Dezember Nachricht, ob sie dabei sind. Im Januar und Februar 2007 wird die Jury die Angebote zur Berufsorientierung begutachten und die Gütesiegel verleihen.

Mitglieder der Jury sind: Christiane Vogelsang (Vorsitzende der Elternschaft der Realschulen), Walter Bourichter (Hauptgeschäftsführer Handwerkskammer), Dr. Wolfgang Haas (Vorstand BASF Coatings), Thaddäa Dohmann (Auszubildende), Wolfgang Verst (Stellv. Hauptgeschäftsführer IHK), Wolf-Rüdiger Schwedhelm (Vorsitzender Geschäftsführung Agentur für Arbeit), Andrea Kalk (Stabsstelle Übergangsmanagement Schule/Beruf der Stadt Münster), Prof. Dr. Gerd-Jan Krol (Universität Münster).
Das "Netzwerk Münster, Schule und Wirtschaft" unter Vorsitz von Oberbürgermeister Dr. Berthold Tillmann wurde 2001 von mehr als 130 Fachleuten aus Schulen, Kammern, Politik und Stadtverwaltung gegründet. Es soll in Münster die Kontakte und Beziehungen zwischen Schule und Wirtschaft zu verbessern.

Zum Thema.:  Förderverein des Gymnasiums Wolbeck bewilligt Förderanträge

Ziel der Initiative aus Münster: Mit Schulabschluss ins Leben

Ein Ziel der Initiative aus Münster ist, dass weniger Schüler und Schülerinnen die Schule ohne Abschluss verlassen. Partnerschaften zwischen Unternehmen und Schulen und das praktische Lernen durch Kooperation mit Betrieben sollen weiter ausgebaut werden. Das Netzwerk hat bereits eine Reihe erfolgreicher Projekte, Beispiele sind der Berufswahlpass und kontinuierliche Praxistage in Betrieben, angestoßen.

(Visited 39 times, 1 visits today)
Über Andreas Hasenkamp 6432 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*