„Wolbeck-Gutscheine“ für Flüchtlings-Kinder und Wolbecker Geschäfte

„Wolbeck-Gutscheine“ für Flüchtlings-Kinder und Wolbecker Geschäfte
Leute treffen, Wärmendes Trinken und Essen, einige Geschenke finden: Möglichkeiten beim Nikolausmarkt Wolbecker Vereine. Fotos: A. Hasenkamp, Fotograf in Münster.

Teilen heißt kümmern!

Münster-Wolbeck: Diesmal soll es anders gehen: Seit Jahren versuchen Aktive der Gemeinde St. Nikolaus Münster, Kindern von Geflüchteten zu Weihnachten ein Geschenk zu machen – über eine Spendenaktion von Wolbeckern. In der Corona-Zeit soll es etwas anders funktionieren, kontaktlos und mit Wolbeck-Gutscheinen:

„Für die zu uns geflüchteten Kinder, die in Münster SüdOst in einer städt. Einrichtung untergebracht sind, soll auch in diesem Jahr eine Geschenkeaktion stattfinden. Der seit Jahren beliebte Wunschzettel kann coronabedingt jedoch leider nicht zum Einsatz kommen.

Das Koordinationsteam rund um Diakon Ralf Bisselik hat sich kurzfristig etwas Neues einfallen lassen: „Wir wollen jedem Kind einen „Wolbeck-Gutschein“ zukommen lassen. Damit können wir den Kindern etwas Gutes tun und unterstützen zugleich die dem Gewerbeverein Wolbeck angeschlossenen Firmen und Geschäfte.““