„Wir werden modern!“ Stefan Reusch zelebriert bissige Wortkunst im Kulturbahnhof Hiltrup

Reuschs spitze Zunge begeistert manchen Staatenlenker zu Applaus. Foto: A. Hasenkamp, Fotograf in Münster.

Münster-Hiltrup. Ein Wortkünstler, der Freude an der deutschen Sprache vermittelt, aber auch treffsicher verbal deftig austeilt, den erlebten knapp 30 Gäste am Dienstagabend im Hiltruper Kulturbahnhof. Stefan Reusch ist Sprecher, Autor, tätig für Hörfunk und TV, auch in Kleinkunst und auf Theaterbühnen, ist ein Meister der flinken Zunge, und Zähne hat er auch.

Nicht zuletzt jongliert jongliert Reusch mit der deutschen Sprache; liest gegen den Strich, spielt mit absichtlichen Velwechserungen, die eine andere Bedeutung schaffen. Mitunter reicht es, ein Wort anders zu betonen: „Wir werden modern!“

Auch inhaltlich hält sich Reusch sich nicht zurück. Da bekommen etwa muslimische Organisationen ihr Fett ab, aber auch eine Schulaufsicht – wenn, wie laut Reusch geschehen, in der Sommerhitze ein Lehrer im Ramadan muslimische Kinder drängt, etwas zu trinken, so wie die anderen Kinder auch, und dann der Lehrer ermahnt wird. Gern zielt Reusch auf nicht so ferne Staatspräsidenten mit Hang zu Anzeigen wegen „Beleidigung“. Dann dichtet er auch mal was von Tieren, von der Henne bis zur Ziege. Mundartliches aus Sachsen und Hessen kriegt ihr Fett ab, auch mit chinesischen Schwierigkeiten mit dem „R“ lässt sich kurzweilig spielen.

Reuschs spitze Zunge begeistert manchen Staatenlenker zu Applaus. Foto: A. Hasenkamp, Fotograf in Münster.

Wenn’s arg inkorrekt wird, klingelt die Klingel, die Reusch auf dem Tisch vor sich stehen hat. Die muss er selbst betätigen, im nachhinein – wie bedauerlich. Die Gäste waren sichtlich angetan.

(Visited 26 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Hip Hop Contest 2007 in Münster-Hiltrup
Über Andreas Hasenkamp 6456 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*